KI-Assistent ist stets zu Diensten 10. Nov 2023 Von Dominik Hochwarth Lesezeit: ca. 2 Minuten

Ist das die Zukunft: Smartphone-Ersatz ohne Display vorgestellt

Apple war einst der große Erfinder des Smartphones mit Display. Zwei ehemalige Apple-Mitarbeiter haben nun in den USA einen Smartphone-Ersatz ohne Display vorgestellt – dafür mit Kamera, Lautsprecher und Laser-Projektor. Ein KI-Assistent ist zudem stets zu Diensten.

Der Ai Pin von Humane wird einfach mit einem Magneten am Oberkörper befestigt.
Foto: Humane

Künstliche Intelligenz könnte das ständige Nachsehen auf Smartphones überflüssig machen, wenn es nach einem US-amerikanischen Start-up geht. Die Firma Humane, gegründet von zwei ehemaligen Apple-Mitarbeitern, hat ein neuartiges Gerät entwickelt, das ohne Bildschirm auskommt, dafür aber mit Technologien wie Kamera, Lautsprecher und Laserprojektor punktet. Das Gerät namens „Ai Pin“ ist kleiner als 5 cm und wird magnetisch an der Kleidung befestigt, wobei der Magnet nicht nur das Gerät hält, sondern auch als austauschbare Batterie dient.

Ai Pin lässt sich mit Sprache und Gesten steuern

Sollte sich Ai Pin durchsetzen, könnte es die Art und Weise, wie wir mit Technologie interagieren, ebenso revolutionieren, wie es einst das erste iPhone gemacht hat. Das Gerät wird durch Sprache und Handgesten gesteuert und verwendet die eingebaute Kamera, die als „Auge“ der KI dient, um Objekte zu erkennen und auf Fragen zu reagieren.

5G-Nachfolger: Netzwerk-Analysen sind Voraussetzung für 6G-Forschung

Eine wichtige Rolle spielt die Kamera, sie ist quasi das Auge der künstlichen Intelligenz. Das Start-up hat bei der Präsentation des Ai Pins gleich einmal gezeigt, was die KI auf dem Kasten hat. So hat das Gerät bei Anzeige einer Handvoll Mandeln sofort den Proteingehalt korrekt ansagen können und hat auf Kommando ein Buch online bestellt.

Datenschutz sei ein wichtiger Aspekt des Ai Pin, der durch ein blinkendes Licht signalisiert, wenn Kamera und Mikrofon aktiv sind. Aufnahmen werden sicher auf dem Gerät und in der Cloud gespeichert, versichert Mitbegründer Imran Chaudhri. Zudem seien sie nur für die jeweiligen Nutzer zugänglich. „Niemand wird sie verwenden, um etwas über sie zu erfahren“, erklärt Chaudhri.

KI-Assistenten stark im Kommen

Nicht nur Ai Pin setzt auf KI-Assistenten. Der Mehrwert der KI-Technologie wird auch von anderen Entwicklern erkannt, wie Meta, das eine mit Kamera und Mikrofon ausgestattete Ray-Ban-Brille anbietet, und RewindAI, das einen Anhänger auf den Markt bringen möchte, der Gespräche aufzeichnet und transkribiert.

Zurück zu Ai Pin, der noch wesentlich mehr kann als den Proteingehalt von Lebensmitteln zu bestimmen oder Bücher zu bestellen. Die Funktionalität des Geräts umfasst Echtzeitübersetzung und das Projizieren von Informationen wie Zeit, Wetter und Musikdetails auf die Handfläche des Nutzers. Es kann auch mit kabellosen Ohrhörern verbunden werden und auf Streaming-Dienste zugreifen.

Auf das Wesentliche konzentrieren

Ein Ziel von Chaudhri und seiner Mitgründerin und Ehefrau Bethany Bongiorno mit dem Gerät ist es, den Bedarf an herkömmlichen Bildschirminteraktionen zu verringern und Nutzern zu ermöglichen, sich mithilfe von KI auf das Wesentliche zu konzentrieren.

So kommt Glasfaser bis in die Wohnung

Zum Verkaufsstart wird Ai Pin exklusiv in den USA für 699 $ angeboten, zuzüglich einer monatlichen Gebühr von 24 $ für die Mobilfunkverbindung. Das Start-up kooperiert unter anderem mit OpenAI, dem Entwickler von ChatGPT, und wird von OpenAI-Chef Sam Altman finanziell unterstützt. (mit dpa)

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Bundesagentur für Arbeit

Technische/-r Berater/-in (w/m/d)

Münster, Rheine, Coesfeld
Landesregierung Brandenburg

Architekten/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Frankfurt (Oder)
Stadtwerke Lübeck Gruppe

Projektleiter:in Digitalisierung der Netze

Lübeck
Frankfurt University of Applied Sciences

Professur (W2) Mathematik in den Ingenieurwissenschaften

Frankfurt am Main
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professor/Professorin (m/w/d) für das Lehrgebiet "Nachhaltige Baukonstruktion und Produktmanagement"

Pfarrkirchen
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Technische/r Sachbearbeiter/in für Tiefbau (m/w/d) im Baubereich Bund

Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/innen für Tiefbau (m/w/d) im Baubereich Bundesbau

Bernau
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Elektrotechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Elektrotechnik (m/w/d) im Baubereich Bundesbau

Potsdam
Christoph Schnorpfeil GmbH & Co. KG

Kalkulator (m/w/d)

Trier
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Telekommunikation