Personalie 15. Mrz 2024 Lesezeit: ca. 2 Minuten

Überraschender Führungswechsel bei Vodafone Deutschland

Plötzlich verlässt Philipp Rogge überraschend die Position des CEO von Vodafone Deutschland, und Marcel de Groot tritt als sein Nachfolger an.

Marcel de Groot wird neuer CEO von Vodafone Deutschland.
Foto: Vodafone

Nach knapp zwei Jahren überraschend verlässt Philipp Rogge (54), der CEO von Vodafone Deutschland, das Unternehmen. Am Freitag gab Vodafone in Düsseldorf bekannt, dass der Belgier beschlossen hat, von seinem Amt zurückzutreten und zum 31. März das Unternehmen zu verlassen. Sein Nachfolger wird Marcel de Groot (56), bisheriger Vorstand für Privatkunden. Der Niederländer ist seit 2008 im Vodafone-Konzern tätig und hat bereits Erfahrungen in verschiedenen Positionen, unter anderem in Irland und den Niederlanden.

Lesen Sie auch: Vodafone streicht 11 000 Stellen

Der abtretende CEO Rogge ist der Sohn des ehemaligen Präsidenten des Olympischen Komitees, Jacques Rogge. Philippe Rogge war zuerst als Segler aktiv und verpasste nur knapp die Qualifikation für die Olympischen Spiele. Vor seinem Engagement bei Vodafone Deutschland im Juli 2022 war er zuletzt bei Microsoft beschäftigt. Zu dieser Zeit befand sich das Unternehmen in einer herausfordernden Situation: Während die Düsseldorfer im Mobilfunkgeschäft zu kämpfen hatten, konnten die Konkurrenten O2 Telefónica und Deutsche Telekom starke Zuwächse verzeichnen.

Was hat Rogge bei Vodafone erreicht?

Rogge setzte sich dafür ein, die Vodafone-Netzwerke zu verbessern und die Anzahl der Kundenbeschwerden zu reduzieren. Obwohl Preiserhöhungen im Festnetz zu einem Rückgang der Kundenanzahl führten, verzeichnete das Unternehmen dennoch einen Umsatzanstieg. Im Mobilfunkgeschäft konnte Vodafone in den letzten Quartalen zwar wieder Kunden hinzugewinnen, jedoch legte die Konkurrenz deutlich stärker zu, was zu einem weiteren Rückgang des Marktanteils von Vodafone führte.

Lesen Sie auch: Vodafone: Partnerschaft für massiven Glasfaserausbau

Die Tatsache, dass Vodafone seine Probleme in den Griff bekam und auf einen Wachstumskurs zurückkehrte, war ein positiver Aspekt für Rogge. Allerdings war es ein Negativpunkt, dass die Wachstumsrate nicht steiler war und der Abstand zur Konkurrenz weiter zunahm. Vodafone beschäftigt etwa 15 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, wovon etwa ein Drittel in Düsseldorf arbeitet. Die Deutschlandtochter gehört zum gleichnamigen britischen Telekommunikationskonzern.

Marcel de Groot: Ein Blick auf die Zukunft von Vodafone Deutschland

„Wir werden weiter unsere Hausaufgaben machen“, wird de Groot in einer Pressemitteilung zitiert. „Gleichzeitig werden wir auf Angriff schalten. Und mit unserer Vodafone-DNA neu erschaffen, was schon immer in uns steckt: ein starker, schneller, mutiger und erfolgreicher Telko-Spieler. Mit Innovationen für unsere Kunden. Und einer starken Marke, die begeistert. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dieser Mannschaft Vodafone erfolgreich zu machen.“ 

Marcel de Groot kann auf 15 Jahre Erfahrung im Management und Marketing im Telekommunikationssektor zurückblicken. Vor seiner aktuellen Position war er unter anderem als Chief Commercial Officer bei Vodafone Ziggo in den Niederlanden sowie als Director of Consumer bei Vodafone Irland tätig. Seit 2022 leitet de Groot das Privatkunden-Geschäft von Vodafone Deutschland. (dpa/ili)

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Vermessungsingenieur/in (m/w/d) Dipl.-Ing. FH/Bachelor

Frankfurt am Main
Bundesagentur für Arbeit

Technische/-r Berater/-in (w/m/d)

Münster, Rheine, Coesfeld
Landesregierung Brandenburg

Architekten/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Frankfurt (Oder)
Stadtwerke Lübeck Gruppe

Projektleiter:in Digitalisierung der Netze

Lübeck
Frankfurt University of Applied Sciences

Professur (W2) Mathematik in den Ingenieurwissenschaften

Frankfurt am Main
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professor/Professorin (m/w/d) für das Lehrgebiet "Nachhaltige Baukonstruktion und Produktmanagement"

Pfarrkirchen
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Technische/r Sachbearbeiter/in für Tiefbau (m/w/d) im Baubereich Bund

Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/innen für Tiefbau (m/w/d) im Baubereich Bundesbau

Bernau
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Elektrotechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Elektrotechnik (m/w/d) im Baubereich Bundesbau

Potsdam
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Unternehmen