VDI-Mitglied 23. Mrz 2022 Von Klemens Gutmann und Frank Magdans

Staatssekretär Ude: Vorteil als Ingenieur beim Wettbewerb um Intel

Staatssekretär und VDI-Mitglied Jürgen Ude über den Wettbewerb um die Ansiedlung des Chipherstellers Intel in Magdeburg.

Blick auf das Intel Headquarter im kalifornischen Santa Clara: Der US-Konzern investiert 17 Mrd. $ in eine Chipfabrik in Sachsen-Anhalt.
Foto: Jens Billerbeck

Intel baut sein neues Chipwerk in Magdeburg und bindet damit eine zweistellige Milliardeninvestition – für Sachsen-Anhalt und die Landeshauptstadt quasi ein strukturpolitischer „Sechser“. Ein kleines Team aus Landesregierung und Landeshauptstadt hat ein Jahr lang um den Zuschlag gekämpft. An der Spitze des Teams: Jürgen Ude, Staatssekretär im sachsen-anhaltinischen Wirtschaftsministerium und langjähriges VDI-Mitglied. Wir haben ihn interviewt.

Herr Staatssekretär, herzlichen Glückwunsch, das muss für Sie persönlich doch eine echte Genugtuung sein, oder?

Danke, das gebe ich gern weiter, denn dieser Erfolg beruht auf Teamarbeit – wenn nicht alle zusammenspielen und alles klappt, gelangt man nicht ans Ziel. Da hat die Stadt Magdeburg unter Leitung von Sandra Yvonne Stieger einen hervorragenden Job gemacht. Genauso in meinem Haus und in der Landesregierung haben alle Akteure an einem Strang gezogen.

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

RHEINMETALL AG

Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d)

deutschlandweit
Stadt Viernheim

Stadt- und Bauleitplanung (m/w/d)

Viernheim
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Professor*in für Werkstoffwissenschaften

Brugg-Windisch
Frankfurt University of Applied Sciences

Professur (W2) Werkzeugmaschinen

Frankfurt am Main
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (m/w/d) Werkstofftechnik und Metallkunde

Kempten
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH

Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung

München
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

Ingenieur (w/m/d) Leitungswesen Abwasser

Brake (Unterweser)
Carl Zeiss AG

Projekt- und Prozessmanagement in der Halbleiterfertigungstechnik (m/w/d)

Keine Angabe
Hochschule Ravensburg-Weingarten

Professur (W2) elektrische Antriebstechnik

Weingarten
Bayernwerk

Mitarbeiter (m/w/d)

Keine Angabe
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Aus dem VDI