Arbeitsmarkt 09. Feb 2023 Von Constantin Gillies Lesezeit: ca. 2 Minuten

ChatGPT und KI: Müssen technische Fachkräfte um ihre Jobs bangen?

Das Chatprogramm ChatGPT und die Entwicklungen bei Google und Microsoft hinsichtlich der Implementierung von Chatprogrammen werden den Arbeitsmarkt verändern. Werden Ingenieurinnen und Ingenieure weiterhin gebraucht?

Google zieht nach: Offenbar unter dem Eindruck des Hypes um den KI-Chatbot ChatGPT hat Techriese Google einen eigenen Chatbot angekündigt. „Bard“ soll sich mit Usern unterhalten können und in der kommenden Woche vorgestellt werden.
Foto: imago images/NurPhoto/Jonathan Raa

ChatGPT scheint fast alles zu können: Das Dialogprogramm schreibt akademische Arbeiten und Computerprogramme, verfasst Rapsongs und juristische Verträge – alles auf ein simples Textkommando hin. Sogar einen MBA-Abschluss könnte ChatGPT schaffen. Die renommierte amerikanische Wharton Business School hat den Textautomat unlängst beim Abschlusstest mitmachen lassen. Er bestand mit der Note zwei. Wird die neue Generation von künstlicher Intelligenz bald menschliche Denkleistung überflüssig machen? Und wie können sich Angestellte auf die Konkurrenz durch KI vorbereiten?

„Auf nahezu jede Profession kommen Veränderungen zu“, sagt Maximilien Kintz vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart. An Anwendungsmöglichkeiten für die neueste KI-Generation mangelt es nicht: Laut einer Untersuchung von McKinsey lassen sich rund 50 % aller beruflichen Aktivitäten automatisieren – und diese Untersuchung stammt aus dem Jahr 2017. Mittlerweile dürfte es noch mehr Aufgaben geben, die ein Algorithmus übernehmen kann.

Wenn ChatGPT die Hausaufgaben für die Schule macht

In der Softwareentwicklung arbeiten die fleißigen digitalen Helfer bereits mit

In der Softwareentwicklung verbreiten sich KI-Assistenten bereits. Viele Profis lassen sich von Programmen wie ChatGPT, Codex oder Copilot unter die Arme greifen.

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com frei
  • 4 Wochen kostenlos
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EVH GmbH

Fachingenieur Anlagenerrichtung (m/w/d)

Halle (Saale)
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Bauingenieur*in der Fachrichtung Straßenbau / Tiefbau oder vergleichbar

Hagen
Langmatz GmbH

Entwickler Elektronik Hardware/Software für Stadtinfrastruktur Projekte (m/w/d)

Garmisch-Partenkirchen
Technische Hochschule Bingen

W2-Professur (m/w/d) für die Lehrgebiete "Landtechnik und Automatisierung"

Bingen am Rhein
Volksbank eG

Abteilungsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement, Verwaltung und Versorgung

Wolfenbüttel
Hochschule Merseburg

Professur (W2): Steuerungstechnik

Merseburg
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Laboringenieur (m/w/d) für Digitale Schaltungen, Mikroprozessortechnik, Nachrichtentechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit

Zwickau
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager Elektrotechnik mit Vertretung der Objektmanagementteamleitung (w/m/d)

Hannover
Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences

Professor:in (W2) für das Lehrgebiet "Grundlagen der Elektrotechnik/ Elektronik und Mikrocontrollertechnik"

Esslingen am Neckar
Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences

Professor:in (W2) für das Lehrgebiet "Grundlagen der Elektrotechnik / Elektronik und elektrischer Antriebssysteme"

Esslingen am Neckar
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Arbeitsmarkt