Corona 26. Mrz 2020 Von Stefan Asche

Gesichtsschutz selber ausdrucken

Zwei Unternehmen stellen kostenlos Dateien zur Verfügung, mit denen ein Gesichtsschutz 3-D-gedruckt werden kann.

Das tschechische Unternehmen Prusa ermöglicht jedem Besitzer eines 3-D-Druckers, einen Gesichtsschutz auszudrucken.
Foto: Prusa

Das 3-D-Druck-Unternehmen Stratasys hat eine weltweite Mobilisierung der 3-D-Druckressourcen und des Fachwissens des Unternehmens angekündigt, um auf die Covid-19-Pandemie zu reagieren. Der anfängliche Schwerpunkt liegt auf der Bereitstellung von Tausenden von Einweg-Gesichtsschutzvisieren für medizinisches Personal.

In den USA hat sich Stratasys das Ziel gesetzt, bis Freitag, den 27. März, 5000 Gesichtsschutzvisiere kostenlos an medizinische Einrichtungen abzugeben. Dies umfasst sowohl einen 3-D-gedruckten Kunststoffrahmen als auch einen durchsichtigen Kunststoffschutz, der das gesamte Gesicht bedeckt.

Jeder 3-D-Druck-Shop, der beim Drucken von Kunststoffrahmen helfen möchte, kann ein Onlineformular ausfüllen, um zur Teilnahme eingeladen zu werden:

https://go.stratasys.com/lp-stratasys-helps.html

Das Unternehmen hat außerdem die Druckdatei im Internet veröffentlicht. Sie kann kostenlos heruntergeladen werden:

https://go.stratasys.com/lp-face-shield.html

Einen ähnlichen Schutz hat auch der tschechische 3-D-Druckerhersteller Prusa Research vorgestellt. Die Datei ist ebenfalls kostenlos verfügbar:

https://grabcad.com/library/coronavirus-flu-reusable-mask-1

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Professur (W2) elektrische Antriebstechnik

Weingarten
Bayernwerk

Mitarbeiter (m/w/d)

Keine Angabe
Universität Paderborn

W3-Universitätsprofessur (w/m/d) für Fluidverfahrenstechnik

Paderborn
Fachhochschule Münster

Professur "Polymerchemie und Kunststofftechnologie"

Münster
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Professur für "Maschinenbau und Verfahrenstechnik in der Landwirtschaft"

Triesdorf
THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Leistungselektronik"

Ulm
THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Konstruktion"

Ulm
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

Berlin
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (w/m/d) für die Leitstelle Abwasser

Brandenburg
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Entwicklungsingenieurin (w/m/d) für Elektrotechnik

Hamburg
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Additive Fertigung