Technologischer Wandel 09. Mai 2022 Von Wolfgang Schmitz

Den Menschen im Transformationsprozess nicht aus dem Auge verlieren

Wenn der technologische Wandel eine Erfolgsgeschichte werden soll, geht das nur, wenn der Mensch ihn auch als gesellschaftlichen Fortschritt wahrnimmt. Im Hamsterrad aber lässt sich schwerlich Lust auf das Neue gewinnen.

Der Blick geht nach vorne. Die Lust auf das Neue entsteht nur, wenn der technologische Wandel menschenzentriert ist.
Foto: PantherMedia / VadimVasenin

Wir wünschen uns eine bunte Zukunft, in der wir Talente und Neigungen ausleben können, in der der Wohlstand gesellschaftlich breit gestreut ist und die uns Freiheiten und ein hohes Maß an medizinischer Versorgung gewährleistet. Wir haben den gerechtfertigten Anspruch auf Arbeit, die uns Sicherheit verschafft, Spaß oder zumindest zufrieden macht und uns Zeit für unser Privatleben lässt.

Die Technik soll und kann uns dabei helfen, indem sie uns etwa von körperlich harter und geistig stumpfer Arbeit befreit. Junge Menschen wollen diese Chance nutzen, um ihr Leben anders zu gestalten, als ihre Eltern es getan haben. Oder, wie es der Philosoph und Publizist Richard David Precht gegenüber VDI nachrichten sagt: „Früher stand die Frage nach der Arbeit im Zentrum, heute die Frage nach dem guten Leben: Was ist sinnvoll? Das ist logische Folge unseres Wohlstands. Unsere Gesellschaft kann es sich leisten, eine Sinngesellschaft zu sein.“ Konsumieren um des Produzierens und Maximierens willen ist in dieser Gesellschaft nicht vorgesehen.

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Professur (W2) elektrische Antriebstechnik

Weingarten
Bayernwerk

Mitarbeiter (m/w/d)

Keine Angabe
Universität Paderborn

W3-Universitätsprofessur (w/m/d) für Fluidverfahrenstechnik

Paderborn
Fachhochschule Münster

Professur "Polymerchemie und Kunststofftechnologie"

Münster
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Professur für "Maschinenbau und Verfahrenstechnik in der Landwirtschaft"

Triesdorf
THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Leistungselektronik"

Ulm
THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Konstruktion"

Ulm
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

Berlin
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (w/m/d) für die Leitstelle Abwasser

Brandenburg
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Entwicklungsingenieurin (w/m/d) für Elektrotechnik

Hamburg
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Automation