Erneuerbare Energien 18. Jan 2023 Von Ariane Rüdiger

Ausbau von Windkraft an Land wird ausgebremst durch Preissteigerungen und Zinsanstieg

Die Zeit der stetig sinkenden Zubauzahlen bei Onshore-Wind ist vorbei. Doch es bedarf nach Meinung von Branchenvertretern weiterer Maßnahmen, um die geplanten Ausbauziele für die kommenden Jahre im derzeit herausfordernden ökonomischen Umfeld umsetzen zu können.

Immer wieder müssen Teile der Windtürme mittels Schwerlasttransporten an Ort und Stelle gebracht werden, wie hier für den Windpark auf der Maasvlakte 2 in Rotterdam. Während die Niederländer Genehmigungen innerhalb von Tagen ausstellen, dauern sie in Deutschland offenbar Wochen.
Foto: imago images/Jochen Tack

Die gute Nachricht als Erstes: Das Ziel wurde mehr als erfüllt: Für 2022 waren im Erneuerbare-Energien-Gesetz 57 GW an Leistung für das Jahr 2021 anvisiert, die mit Onshore-Wind produziert werden sollten. Tatsächlich waren es 58,1 GW. Ob das in den nächsten Jahren ebenfalls gelingt, darf jedoch angezweifelt werden. Das belegen die Zahlen für 2022, die das Beratungsunternehmen Deutsche Windguard heute (18. Januar) präsentierte.

Habeck: „Nie zuvor ist Windenergie so wichtig gewesen für Deutschland, um uns unabhängig zu machen von fossilen Energieträgern“

Insgesamt gibt es derzeit in Deutschland 58 106 Onshore-Windenergieanlagen (WEA). Deren regionale Verteilung ist uneinheitlich: Zwar gibt es auch im Norden, insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern, Kreise mit wenig oder keinen WEA. Im Süden allerdings herrscht noch gähnende Leere. Das gilt insbesondere in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen und dem Saarland.

Wind: Siemens Gamesa mit Rekordverlust – Bundesverfassungsgericht erlaubt Windräder im Wald

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Schmitz Cargobull AG

Prozessexperte Vecto (w/m/d) CO2 Zertifizierung Gesamtfahrzeug F&E

Altenberge
Bundesnetzagentur

Krisenmanager*in (m/w/d) für Energiesysteme als Referent*in (m/w/d) "Krisenvorsorge, Resilienz, Cybersicherheit" in der Abteilung "Energieregulierung"

Bonn
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Objektmanagerin / Objektmanager (w/m/d)

Berlin
Landtag Nordrhein-Westfalen

Sachbearbeitung "Sicherheitsmanagement / Sicherheitstechnik / Brandschutz" (m/w/d)

Düsseldorf
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)

Fachreferent / Fachreferentin für Maschinensicherheit

Mainz
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)

Fachreferent / Fachreferentin für Technische Gebäudeausstattung

Mainz
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)

Fachreferent / Fachreferentin für Aufzüge

Mainz
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)

Fachreferent / Fachreferentin für Pressen der Metallbearbeitung

Mainz
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)

Fachreferent / Fachreferentin für Künstliche Intelligenz KI und funktionale Maschinensicherheit

Mainz
Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Diplom-Ingenieure (FH/DH) / Bachelor (w/m/d) der Fachrichtungen Elektrotechnik oder Versorgungstechnik / Techniker / Meister (w/m/d)

Schwäbisch Gmünd
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Energie