Elektromobilität 30. Aug 2023 Von Peter Kellerhoff Lesezeit: ca. 2 Minuten

Wie Sensoren im Auto sauber gehalten werden

Eine hoch integrierte All-In-One-Lösung soll mit nur einer einzigen Infrastruktur mehr als zehn Umgebungssensoren mit Wasserdruck von bis zu 7 bar sauber halten.

Advanced Sensor Cleaning System: eine All-In-One Lösung, die mit nur einer einzigen Infrastruktur mehr als zehn Umgebungssensoren mit Wasserdruck von bis zu 7 bar sauber halten kann. Grafik: Vitesco Technologies GmbH

Eine funktionierende Sensorik ist bei Fahrassistenzsystemen und vor allem beim (teil-)autonomen Fahren lebenswichtig. Daher kommt sauberen Sensoren eine besondere Bedeutung zu, denn Schmutz kann deren Funktionen beeinträchtigen.

Lidar: Mehr als nur ein Sensor für die Automobilindustrie

Vitesco Technologies, ein internationaler Hersteller moderner Antriebstechnologien und Elektrifizierungslösungen und Cebi Group, ein Spezialist für Wischwassersysteme, kooperieren daher jetzt zur gemeinsamen Entwicklung des Advanced Sensor Cleaning System (ASCS). Das System soll mit nur einer einzigen Infrastruktur mehr als zehn Umgebungssensoren mit Wasserdruck von bis zu 7 bar sauber halten und die Sauberkeit und damit die Sicherheit von Umgebungssensoren in autonomen elektrischen Fahrzeugen gewährleisten.

Das All-In-One System für die Sensorreinigung ist ein Schlüsselprodukt für das autonome elektrische Fahren. Es genügt eine einzige Hochdruckpumpe, um mehrere Sensoren zu versorgen, und das mit geringem Waschwasserverbrauch. Grafik: Vitesco Technologies GmbH

Sensoren im Auto müssen bei Wind und Wetter sauber bleiben

Mit Lidar in die autonome Auto-Zukunft

Damit ist nach Angaben der Hersteller eine wichtige Voraussetzung für das autonome elektrische Fahren erfüllt: Umgebungssensoren wie Kameras und Lidar müssen bei Wind und Wetter sauber bleiben, denn die Sensordaten bilden die Grundlage für die sichere Durchführung der Fahrfunktion – und damit auch des Antriebs. Da in der Regel alle autonomen Fahrzeuge zukünftig Elektrofahrzeuge sein werden, ist der Datenpfad vom Sensor bis zum elektrischen Antrieb für die Partnerschaft ein zentrales Thema.

„Das All-In-One-System für die Sensorreinigung ist ein Schlüsselprodukt für das autonome elektrische Fahren“, erläutert Robert Paul, Leiter der Business Unit Actuators, Division Powertrain Solutions bei Vitesco Technologies. „Es genügt eine einzige Hochdruckpumpe, um mehrere Sensoren zu versorgen, und das mit geringem Waschwasserverbrauch.“ Wegen seines hohen Integrationsgrades sei es zudem sehr einfach und wirtschaftlich im Fahrzeug unterzubringen.

Autonomes Fahren: Die Technik für die Sensorenreinigung

Brummis fahren schon bald völlig autonom

Vitesco Technologies liefert drei Kernkomponenten für das neue Sensorreinigungssystem und sorgt für die funktionale Integration: Eine bürstenlose und kompakte Hochdruckpumpe mit 2 bar bis 7 bar Förderdruck stellt das Reinigungswasser für die komplette Sensorausstattung eines Fahrzeugs bereit. Ein spezieller Verteiler schaltet die jeweils benötigte Verbindung von der Pumpe zum richtigen Sensor. Die Steuerelektronik kommt ebenfalls von Vitesco Technologies.

Cebi Group entwickelt und liefert den großen Wasserbehälter mit bis zu vier zusätzlichen Waschpumpen für die herkömmliche Scheiben- und Scheinwerferreinigung, die komplexe Verschlauchung, die Düsentechnik sowie die komplette mechanische Systemintegration im Fahrzeug. Der Produktionsanlauf ist für Ende 2026 geplant.

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hensoldt Sensors GmbH

Systemingenieur*in Sekundärradar / IFF (m/w/d)

München/Taufkirchen
HENSOLDT Sensors GmbH

Head of N&G Radar Planning & Cables (w/m/d)

Ulm
HENSOLDT Sensors GmbH

Junior Systemingenieur*in Produktentwicklung (w/m/d)

Ulm
HENSOLDT Optronics GmbH

SAP Consultant EWM / Logistics / TM (w/m/d)

Oberkochen, Ulm
HENSOLDT AG

Corporate Finance und Treasury Risk Manager*in (w/m/d)

Ulm, München/Taufkirchen
HENSOLDT Sensors GmbH

Governmental Business Development Manager Naval Solutions Germany (w/m/d)

verschiedene Standorte
Hensoldt Sensors GmbH

Technische*r Projektleiter*in für Airborne Electronic Warfare Solutions (w/m/d)

Ulm
Hensoldt Sensors GmbH

Produktmanager*in Radarwarner und R-ESM / ELINT im Bereich Spectrum Dominance (w/m/d)

Ulm
Hensoldt Sensors GmbH

Technische*r Projektleiter*in für Airborne Electronic Warfare Solutions (w/m/d)

Ulm
Hensoldt Sensors GmbH

Head of Digital Electronics Excellence (w/m/d)

Ulm
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Mobilität