Digitalisierung 17. Apr 2024 Lesezeit: ca. 1 Minute

Jedes dritte Unternehmen plant Lieferketten noch mit Excel-Tabellen

Von wegen digital: Eine Umfrage unter deutschen Unternehmen zeigt, dass die Lieferkettenplanung nach wie vor auf Basis von Excel verbreitet ist.

Die gute alte Excel-Tabelle hat offenbar noch lange nicht ausgedient PantherMedia / philfreez@gmail.com

Demnach setzt mehr als ein Drittel der deutschen Unternehmen (37 %) als technologische Grundlage für ihre Lieferkettenplanung noch rein auf Excel oder auf eine Kombination mit eigenständigen Supply-Chain-Tools. Weltweit nutzen durchschnittlich nur 18 % Excel, in den USA 8 % und in Indien sogar nur 3 %.

Das geht aus einer Umfrage hervor, die im Auftrag vom Anbieter für Supply Chain Management Kinaxis geführt wurde. Insgesamt wurden 1800 globale Lieferkettenverantwortliche befragt, darunter 200 aus Deutschland.

Grafik: Kinaxis IDC-Studie

„Excel ist natürlich auch heute noch ein wichtiges Tool in der Lieferkettenplanung, auf das niemand vollständig verzichten kann und möchte. Gleichzeitig bin ich schockiert, dass bei einem Drittel der Unternehmen die Abläufe noch zu einem entscheidenden Teil auf Excel basieren“, sagt Martin Bilstein, Regional Vice President für die DACH-Region bei Kinaxis.

Künstliche Intelligenz sei besonders in der Lieferkettenplanung ein Segen – doch bevor die Vorteile davon flächendeckend gesehen werden, müsste noch an den Grundlagen gearbeitet werden. „Dazu gehört, Excel aus den Kernprozessen zu verbannen und die Planung zentral in einem System zusammenzuführen“, so Bilstein.

Die Studie zeigt außerdem, dass die meisten Unternehmen damit zu kämpfen haben, ihre Abläufe anpassungsfähig zu halten. So können 89 % der deutschen Unternehmen nicht innerhalb von 24 Stunden auf Störungen reagieren – im Durchschnitt brauchen sie gar vier Tage. (mv)

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Architektur oder Bauingenieurwesen, Schwerpunkt Hochbau

Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieur/in (w/m/d) für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Elektrotechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude- und Energietechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Potsdam
Westfälische Hochschule

Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2)

Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule

Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2)

Gelsenkirchen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track)

Erlangen
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG

Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft

Erlangen
Technische Hochschule Mittelhessen

W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik

Gießen
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Produktion