28. Mrz 2022 Von Martin Ciupek

Maßarbeit an der Oberfläche bringt zusätzliche Bauteilfunktion

Fokus: Funktionale SchichtenManchmal reichen kleine Schichten, um Großes zu bewirken. Wissenschaftler verschieben dabei die Grenzen der Bauteilphysik.

Hightech in der Produktion: In der Anlage werden Teile künstlicher Hüftgelenke mit Keramik beschichtet. Ein Fachmann prüft das Ergebnis.
Foto: mauritius images / Image Source

Schichten, deutlich dünner als ein menschliches Haar, verleihen Bauteilen Eigenschaften, die das Grundmaterial nicht hat. Selbstheilende und schaltbare Oberflächen sind der Traum von Wissenschaftlern wie Thomas Hofmann. Hier steht die Forschung trotz einiger Fortschritte für den stellvertretenden Leiter des Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung ISC in Würzburg aber noch am Anfang. Er forscht an funktionalen Oberflächen. „Innovative Nanoschichten können zum Beispiel Indikator für Gase sein, empfindlich auf mechanische Einflüsse sein oder selektiv Mikroorganismen reduzieren“, fasst er einige Forschungstrends zusammen.

Verschleiß wird reduziert und Material eingespart

Schon jetzt spielen Beschichtungen bei der Funktionalisierung von Kunststoff, Metall und auch Glas eine entscheidende Rolle. Dadurch wird z. B. Verschleiß reduziert und Material gespart. Automobilzulieferer Schaeffler hat dafür einen Beschichtungsbaukasten entwickelt, der auch Schichtsysteme für Brennstoffzellen und feinfühlige Roboter beinhaltet. In der Medizin werden Implantate so beschichtet, dass sie weder eine Entzündungsreaktion hervorrufen, noch sich frühzeitig lockern. In Chemnitz drucken Wissenschaftler Schaltkreise auf Papierbahnen, die damit zu Lautsprechern werden. Im 3D-Druck macht die Oberflächenbehandlung aus rauen Strukturen funktionale Schichten. So erhalten z. B. Kunststoffe leitfähige Oberflächen.

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Professor*in für Werkstoffwissenschaften

Brugg-Windisch
Frankfurt University of Applied Sciences

Professur (W2) Werkzeugmaschinen

Frankfurt am Main
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (m/w/d) Werkstofftechnik und Metallkunde

Kempten
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH

Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung

München
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

Ingenieur (w/m/d) Leitungswesen Abwasser

Brake (Unterweser)
Carl Zeiss AG

Projekt- und Prozessmanagement in der Halbleiterfertigungstechnik (m/w/d)

Keine Angabe
Hochschule Ravensburg-Weingarten

Professur (W2) elektrische Antriebstechnik

Weingarten
Bayernwerk

Mitarbeiter (m/w/d)

Keine Angabe
Universität Paderborn

W3-Universitätsprofessur (w/m/d) für Fluidverfahrenstechnik

Paderborn
Fachhochschule Münster

Professur "Polymerchemie und Kunststofftechnologie"

Münster
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Produktion