Antriebs- und Fluidtechnik 19. Mai 2022 Von Chris Löwer Lesezeit: ca. 4 Minuten

Motor für die erfolgreiche Digitalisierung in der Industrie

Intelligente Lösungen der Antriebs- und Fluidtechnik übertragen die elektrischen Impulse von Industrie 4.0 auf physische Fabrikprozesse. Bei den neuen Lösungen spielt Energieeffizienz zudem eine wichtige Rolle.

Digitalisierte Prozesse decken Optimierungspotenziale auf und erleichtern die Leckageortung in pneumatischen Anlagen.
Foto: Festo SE & Co. KG

Ohne Antriebs- und Fluidtechnik bewegt sich im Maschinenbau nichts. Doch egal, ob elektrisch, pneumatisch oder hydraulisch, die Technik ist mehr als ein reiner Bewegungsapparat, sie wandelt sich zu einer der Kernkomponenten der Industrie 4.0, was sich auf der Hannover Messe gut studieren lässt.

Überhaupt befindet sich die Branche im Umbruch: „Die Komponentenindustrie wandelt sich hin zum Systemanbieter beziehungsweise Applikationsberater“, erklärt Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA und Geschäftsführer der Fachverbände Antriebstechnik und Fluidtechnik. Er sagt: „Die Produkte werden vergleichbarer, dadurch nimmt der Bedarf an Beratungsdienstleistungen, produktbegleitendenden Dienstleistungen bis hin zu neuen Abrechnungsmodellen wie ‚Pay-per-Stress‘ zu.“ Damit sind belastungsorientierte Bezahlmodelle gemeint.

„Die Produkte werden vergleichbarer, dadurch nimmt der Bedarf an Beratungsdienstleistungen zu“, sagt Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer im VDMA. Foto: VDMA/Uwe Noelke

Basis hierfür bildeten die neuen Möglichkeiten im Umfeld der Digitalisierung und Künstlichen Intelligenz, so Rauen: „Relevante Datenquelle ist meist ein Antrieb.“ Letztlich seien die Bausteine der Antriebs- und Fluidtechnik nicht mehr „nur“ für Kraft und Drehmoment oder Energieeffizienz verantwortlich, sondern auch wichtiger Datenlieferant für neue Prozesse- und Produkte, mithin künftigen Geschäftsmodellen.

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

TU Bergakademie Freiberg

W3-Professur (Open Rank: W3 oder W1 mit Tenure Track auf W3) Spezialtiefbau "Bauingenieurwesen"

Freiberg
Hochschule Mannheim

Professur "Werkstoffwissenschaften und Fertigungstechnologie" (w/m/d)

Mannheim
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Universitätsprofessur (m/w/d) für Maschinenelemente, -konstruktion und Tribologie

Hannover
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Universitätsprofessur (m/w/d) für Maschinenelemente, -konstruktion und Tribologie

Hannover
mdexx fan systems GmbH

Nachhaltigkeitsmanager (m/w/d)

Weyhe (bei Bremen)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Leitung (w/m/d) des Geschäftsbereiches Baumanagement Land

Potsdam
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professor/Professorin bzw. Nachwuchsprofessur (m/w/d) für das Lehrgebiet "Grundlagen der Informatik, insbesondere Software Engineering"

Deggendorf
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Forschungsprofessur oder Nachwuchsprofessur (m/w/d) für das Lehrgebiet "Human-Centered Security"

Vilshofen
THD - Technische Hochschule Deggendorf

Professor/Professorin (m/w/d) für das Lehrgebiet "Angewandte Künstliche Intelligenz"

Deggendorf
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Elektrotechnik (m/w/d) im Baubereich Bundesbau

Potsdam
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Produktion