Podcast „Prototyp“ 03. Feb 2022 Von Wolfgang Schmitz

Kündigen, wenn die Wertvorstellungen nicht stimmen

Im Podcast informieren die Hamburger Berater Ragnhild Struss und Johann Claussen über Wege und Möglichkeiten, Alternativen zur Kündigung zu finden – oder eben doch einen Schlussstrich zu ziehen.

Nicht vorschnell die Sachen packen! Von heute auf morgen zu kündigen, könnte sich als Fehler herausstellen.
Foto: PantherMedia / Diego Cervo

Vier von zehn Menschen in Deutschland haben ihren aktuellen Job gedanklich schon aufgegeben, so das Ergebnis einer aktuellen Studie zum Phänomen „Innere Kündigung“. Ingenieurinnen und Ingenieuren fällt es vergleichsweise leicht, sich einen neuen Job zu angeln. Angebote liegen vor, obwohl auch weiterhin eine gewisse Flexibilität vonnöten ist. „Die Alternativen auf dem Arbeitsmarkt sind tatsächlich gegeben, was dazu führt, dass viele ihren Job sehr kritisch betrachten“, sagen die Berufsberater Ragnhild Struss und Johann Claussen im Karrierepodcast „Prototyp“. „Wenn Außenirritationen spürbar sind, wie jetzt etwa durch die Pandemie oder die Transformation, ist man auch innerlich eher bereit, Veränderungen vorzunehmen.“ Viele Menschen würden sich jetzt intensiver mit der Frage auseinandersetzen: Passt der Job wirklich zu mir – und passe ich noch zum Job?

Die Talente müssen zum Tragen kommen

Von heute auf morgen aber die Sachen hinzuschmeißen und sich nach etwas Neuem umzuschauen, könnte sich als fataler Fehler herausstellen. Die Analyse der eigenen Fähigkeiten, Stärken und der Persönlichkeit sei wichtig, so Struss und Claussen, „um dann den nächsten Schritt zu gehen, sich intensiv potenzielle Arbeitgeber anzuschauen, sich einen Job auszusuchen, der zum eigenen Wesen, zu den eigenen Vorstellungen und zu den eigenen Kompetenzen passt“.

Ein wichtiger Tipp: Sollten die eigenen Wertvorstellungen mit denen des Arbeitgebers nicht übereinstimmen, weise das auch darauf hin, langfristig keinen Spaß an der Arbeit zu haben. „Ebenso, wenn die eigenen Talente nicht zum Einsatz kommen.“

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Leistungselektronik"

Ulm
THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Konstruktion"

Ulm
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

Berlin
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (w/m/d) für die Leitstelle Abwasser

Brandenburg
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Entwicklungsingenieurin (w/m/d) für Elektrotechnik

Hamburg
Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW

Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) der Versorgungstechnik / technischen Gebäudeausrüstung

Dortmund
IMS Messsysteme GmbH

IT Consultant (m/w/i) Business Applications

Heiligenhaus
Hochschule Kempten

Forschungsprofessur (W2) "Digitalisierung in der spanenden Fertigung"

Kaufbeuren
Technische Universität Braunschweig

Nachwuchsforschungsgruppen-Leitung (m/w/d) Adaptive Kompressoren

Braunschweig
Technische Universität Braunschweig

Nachwuchsforschungsgruppen-Leitung (m/w/d) Sozio-ökologische Interaktion des Luftverkehrssystems

Braunschweig
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Tools & Tipps