Die Münzkolumne 06. Dez 2023 Von Peter Piasecki Lesezeit: ca. 2 Minuten

Die Sammlermünze zu Weihnachten ziert ein Schwibbogen

Alle Jahre wieder erscheint eine Sammlermünze mit Weihnachtsmotiv. Diesmal zeigt sie einen Weihnachtsschmuck aus dem Erzgebirge.

Die Sammlermünze zu Weihnachten ziert in diesem Jahr einen Schwibbogen aus dem Erzgebirge von 1925.
Foto: Hans-Jürgen Fuchs, Stuttgart

Passend zur Jahreszeit ist seit einigen Tagen die Sammlermünze mit dem Motiv „Erzgebirgischer Schwibbogen“ auf dem Markt. Sie setzt die 2021 begonnene Serie der Deutschen Münze zum Weihnachtsfest fort. Das erste Geldstück der Reihe hatte das Thema „Geburt Christi“, die aus dem vergangenen Jahr war dem Herrnhuter Stern gewidmet. Im Jahr 2025 soll die Reihe beendet werden.

Die Münze zeigt einen Schwibbogen von 1925

Der auf der aktuellen Münze abgebildete Gegenstand, ein erzgebirgischer Schwibbogen, entstand als weihnachtliches, mit Kerzen bestücktes Dekorationselement im 18. Jahrhundert. Der Name Schwibbogen ist aus der Architektur abgeleitet, wo er Strebebögen bezeichnete.

Münzen erinnern an die Hyperinflation von 1923

Zu sehen ist auf der Bildseite der Münze ein hölzerner Schwibbogen aus dem Jahr 1925, der das Schmücken der heimatlichen Stube für den Heiligen Abend symbolisieren soll. Das Emblem darunter nutzt das in vielen historischen Darstellungen genutzte Motiv der beiden Bergmänner mit den sächsischen Kurschwertern sowie ihren übereinander gekreuzten Werkzeugen Schlägel und Eisen – dem weitbekannten Symbol des Bergbaus.

Die Weihnachtsmünze hat einen Nominalwert von 25 €

Die diesjährige Weihnachtsmünze ist wieder eine Tellerprägung aus Feinsilber (Ag 999) mit einem Durchmesser von 30 mm und einem Gewicht von 22 g Silber. Die Münzen in der Prägequalität Stempelglanz werden zum Nennwert von 25 € verausgabt, wohingegen Münzen in der höchsten Qualitätsstufe Spiegelglanz 45,95 € im Direktbezug bei der Münze Deutschland kosten.

Diese Sammlermünze der „Münze Österreich“ bildet in diesem Jahr einen Schneekristall ab. Foto: Münze Österreich

Nicht nur in Deutschland sind Weihnachtsmotive bei Sammlern sehr beliebt. Das zeigt auch die aktuelle Weihnachtsmünze aus Österreich. Sie bildet einen Schneekristall ab. Die 20-€-Münze, die zum Preis von 69,60 € erworben werden kann, ziert ein eisblauer Schmuckstein des Kristallglasherstellers Swarovski.

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EVH GmbH

Fachingenieur Anlagenerrichtung (m/w/d)

Halle (Saale)
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Bauingenieur*in der Fachrichtung Straßenbau / Tiefbau oder vergleichbar

Hagen
Langmatz GmbH

Entwickler Elektronik Hardware/Software für Stadtinfrastruktur Projekte (m/w/d)

Garmisch-Partenkirchen
Technische Hochschule Bingen

W2-Professur (m/w/d) für die Lehrgebiete "Landtechnik und Automatisierung"

Bingen am Rhein
Volksbank eG

Abteilungsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement, Verwaltung und Versorgung

Wolfenbüttel
Hochschule Merseburg

Professur (W2): Steuerungstechnik

Merseburg
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Laboringenieur (m/w/d) für Digitale Schaltungen, Mikroprozessortechnik, Nachrichtentechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit

Zwickau
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager Elektrotechnik mit Vertretung der Objektmanagementteamleitung (w/m/d)

Hannover
Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences

Professor:in (W2) für das Lehrgebiet "Grundlagen der Elektrotechnik/ Elektronik und Mikrocontrollertechnik"

Esslingen am Neckar
Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences

Professor:in (W2) für das Lehrgebiet "Grundlagen der Elektrotechnik / Elektronik und elektrischer Antriebssysteme"

Esslingen am Neckar
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Work-Life-Balance