Schiffe 08. Nov 2022 Von Wolfgang Heumer

Luxus: Grüne Yacht dank Hightech

Die Bremerhavener Lloyd Werft hat eine 125 m lange Großyacht voll klima- und umweltfreundlicher Technologien und Systeme konzipiert.

Die Motorjacht „Albatross“ der Bremerhavener Lloyd Werft soll alles an Bord haben, um möglichst emissionsarm die Weltmeere befahren zu können. Mindestens 40 % Emissionsreduktion ist das Ziel.
Foto: Lloyd Werft

Auf den ersten Blick ist die Motoryacht „Albatross“ vor allem groß: 125 m lang, 29 m breit, 5,6 m Tiefgang. Gut 2000 m2 Nutzfläche stehen den bis zu 14 Gästen zur Verfügung, bis zu 46 Besatzungsmitglieder betreiben das Schiff. Der Katamaran gehört zu den Mega-Yachten, die vorzugsweise auf deutschen Werften für zumeist namentlich nicht genannte Schiffseigner aus den „oberen Zehntausend“ der Welt gebaut werden.

Rückenwind für Segeltechnik

Noch befindet sich „Albatross“ im Konzeptstadium; die Bremerhavener Lloyd Werft hat das Projekt auf der jüngsten Monaco Boat Show präsentiert. Dort machte das Vorhaben durch technische Details von sich reden: Vom Oberdeck ragen drehbare „Rigid Sails“ wie senkrecht gestellte Tragflächen als High-Tech-Segel in die Höhe; zudem ist das Deck mit 1150 m2 an Photovoltaikzellen gepflastert. Tief unten im Schiff arbeiten sechs Methanolbrennstoffzellen mit jeweils 200 kW Leistung; überschüssiger Strom wird in Lithium-Ionen-Akkus mit einer Gesamtspeicherkapazität von 4 MW gespeichert.

Klimaschutz spielt auch bei der Akzeptanz bei Yachten im Luxussegment eine Rolle

„Wenn die Eigner von Luxusyachten weiterhin gesellschaftliche Akzeptanz für diese Art von Schiffen erwarten, müssen die Fahrzeuge mit klima- und umweltfreundlichen Technologien und Antriebssystemen ausgestattet sein“, ist der Schiffsingenieur Klaus Lass überzeugt. Der 61-Jährige hat das Konzept entwickelt, mit dem die Lloyd Werft auf Europas größter Messe für Luxusyachten auftrat.

Neue Boote und mehr: Vorfreude aufs nasse Element

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur im Teilprojekt "Innerparkverkabelung (IAG)" für Offshore Windparks (w/m/d)

Hamburg
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Mobilität