Technikgeschichte 12. Mai 2022 Von Eve Tsakiridou

50 Jahre Olympiastadion: Nicht-Architektur als Maßstab

Vor 50 Jahren wurde das Münchner Olympiastadion im neu geschaffenen Olympiapark eröffnet. Dem war ein zähes Ringen um das schwebende Zeltdach vorausgegangen, das in dieser Größe dort erstmals realisiert wurde.

Der Olympiapark in München wurde 1972 eingeweiht. Dem Einweihungsspiel im Stadion im Mai folgten die Olympischen Spiele im Sommer des gleichen Jahres.
Foto: dpa Picture-Alliance/AP Photo

„Gerd Müller hat das erste Tor geschossen. Die Atmosphäre im Stadion war unbeschreiblich!“ Es war der 26. Mai 1972. An diesem Tag wurde das Münchner Olympiastadion mit einem Freundschaftsspiel zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Sowjetunion eröffnet. 80 000 Menschen erlebten das Ereignis vor Ort. Unter ihnen war auch Fritz Auer, mit besonderer Verbindung zur Spielstätte.

Das Fußballspiel war das Präludium zu den 20. Olympischen Sommerspielen, die drei Monate später stattfanden – allerdings mussten sich die Zuschauer und Zuschauerinnen bis zur 49. Minute gedulden, bis endlich das erste Tor fiel.

Anders als viele der Zuschauenden war Auer nicht unbedingt als Fußballfan ins neue multifunktionelle Stadion gepilgert. Den Architekten interessierte vielmehr, ob Besucherströme und Lieferverkehr vernünftig gelenkt werden, die Abläufe klappen und das Sicherheitskonzept funktioniert.

Außenseiter gehen ins Rennen um den Entwurf des Olympiaparks

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Professur (W2) elektrische Antriebstechnik

Weingarten
Bayernwerk

Mitarbeiter (m/w/d)

Keine Angabe
Universität Paderborn

W3-Universitätsprofessur (w/m/d) für Fluidverfahrenstechnik

Paderborn
Fachhochschule Münster

Professur "Polymerchemie und Kunststofftechnologie"

Münster
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Professur für "Maschinenbau und Verfahrenstechnik in der Landwirtschaft"

Triesdorf
THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Leistungselektronik"

Ulm
THU Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) für das Fachgebiet "Konstruktion"

Ulm
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

Berlin
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (w/m/d) für die Leitstelle Abwasser

Brandenburg
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Entwicklungsingenieurin (w/m/d) für Elektrotechnik

Hamburg
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Technikgeschichte