Ausstellung im Verkehrsmuseum Dresden 15. Mrz 2022 Von Martina Schneiders

Auferstanden aus Ruinen

Die Simson-Mopeds aus der DDR waren ein Hit bei Jugendlichen in Ost und West, nun feiern sie ein Comeback. Eine Ausstellung in Dresden zeigt die wechselvolle Geschichte des Unternehmens.

In der Sonderausstellung „Generation Simson“ des Verkehrsmuseums Dresden präsentieren sich die Modelle der sogenannten Vogelserie: Schwalbe, Spatz, Habicht, Sperber und Co.
Foto: Frank Grätz

Ein Moped, das bedeutete in den 1960er- und 1970er-Jahren Freiheit und Abenteuer. Im Westen standen dafür Zündapp und Kreidler. Im Osten knatterte die DDR-Jugend auf den unverwüstlichen Simson-Mopeds der Sonne entgegen und träumte vom Duft der großen weiten Welt.

Die Simson feiert ein Comeback

Die Westmarken sind längst aus dem Straßenbild verschwunden, doch die von ihren Fans liebevoll „Simme“ genannte Maschine feiert ein beachtliches Comeback.

Rund 100 000 Simsons sind aktuell in Deutschland zugelassen. Für das Verkehrsmuseum in Dresden war das ein Grund, eine Ausstellung rund um den Verkaufsschlager aus dem Osten zu konzipieren. „Es gibt immer noch eine riesige Fangemeinde und deren Geschichten wollten wir erzählen“, erklärt Kuratorin Nicole Auerswald.

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG

Testingenieur Firmware (m/w/d)

Klingenberg am Main
WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG

Elektronikentwickler IIoT Firmware (m/w/d)

Klingenberg am Main
Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Professur (W2) Virtuelle Produktentwicklung

Jena
Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Professur (W2) Grundlagen der Elektrotechnik

Jena
Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Professur (W2) Strömungslehre und Thermodynamik

Jena
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Professur (m/w/d) für das Gebiet Mathematik und Ingenieurwissenschaften

Wilhelmshaven
Bundesanstalt für Straßenwesen

Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) mit einem Diplom/Bachelor des Maschinenbaus, der Mechatronik oder der Elektrotechnik

Bergisch Gladbach
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe

W 2-Professur Elektronik

Lemgo
Universität Ulm

Referent/in (m/w/d) für Technologietransfer und Projektmanagement

Ulm
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Professur (W2) für das Lehrgebiet Green Building Systems

Holzminden
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Technikgeschichte