Verkehr 17. Mai 2022 Von Peter Weißenberg

Kleinstwagen: Die wahren Größen der Stadt

Sie brauchen nur ein Viertel des Raums eines Kompaktwagens, passen auch auf Motorradparkplätze oder fahren bei höheren Geschwindigkeiten ihre Achsen seitwärts aus. Kleinstwagen der Klasse L7e haben eine Menge technischer Tricks parat – mit einem Ziel: die individuelle Mobilität im städtischen Raum zu revolutionieren. Allerdings kämpfen alle Anbieter mit einem großen Handicap.

Bei höheren Geschwindigkeiten können die Räder für eine breitere Spur ausgefahren werden.
Foto: City Transformer

Wer sich vorzugsweise im Dunstkreis mitteleuropäischer Städte tummeln muss – und das gern auch mal zu Stoßzeiten –, der hat eher begrenzte Freude an der Mobilität: Busse, Bahnen oder Tram sind oft voll, unpünktlich und unklimatisiert; auf Rad oder Moped gehts zwar innerstädtisch flotter voran, ist dafür aber gefährlich und bei Schnee und Regen ziemlich freudlos. Und im Auto tötet die Parkplatzsuche den letzten Nerv. Arme Pendler …

Wiener Motorensymposium: Technologiestrategie statt Technik

Kleinstmobilität: Der elektrische City-Flitzer City-Transformer CT-1

Asaf Formoza hätte da etwas für die geplagten Städter: Der Erfinder hat sich dazu die Technik seines Kleinstwagens City-Transformer CT-1 patentieren lassen. Doch dazu gleich noch mehr. Formozas Lösungsansatz kommt aus eigenen leidvollen Erfahrungen in seiner Heimatstadt Tel Aviv: „Im Sommer ist es dort drückend heiß, im Winter nasskalt – und der Verkehr chaotisch. Die Fahrt mit meinem Motorrad war also der reinste Stress.“ Das Familienauto braucht aber seine Frau – und Platz für einen Zweitwagen ist in der Garage auch nicht.

Asaf Formoza, CEO von City Transformer, Entwickler des Mikro-E-Mobils CT-1.
Foto: City Transformer

Der Ingenieur träumte darum schon lange von einem vollwertigen Gefährt – geschlossen, klimatisiert, sicher und mit Platz für zwei und deren Einkauf im Supermarkt; nur sollte es sich bei Bedarf auf 1 m Breite schrumpfen lassen. Passend für die Motorradspur in seiner Stadt, wieselflink durchs Verkehrsgewühl und zehnmal erfolgreicher bei der Parkplatzsuche. Zur Not auch quer oder auf dem Mopedstellplatz.

Mikromobilität: Die Klasse L7E

Der Traum ist wahr geworden und steht fahrbereit zum Test. Den City-Transformer hat Formoza von den Prototypenbauern von Roding produzieren lassen.

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur im Teilprojekt "Innerparkverkabelung (IAG)" für Offshore Windparks (w/m/d)

Hamburg
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Automobil