Supply-Chain-Management 18. Okt 2023 Von André Weikard Lesezeit: ca. 1 Minute

Mehrheit der Unternehmen plant Neuordnung der Lieferketten

Fast zwei Drittel der Unternehmen wollen ihre Lieferkette umstrukturieren, so das Ergebnis einer Umfrage der Einkaufsberatung Inverto.

Die Rückverlagerung von Produktionsstätten meint längst nicht, dass die Fertigung nach Deutschland zurückkehrt. Profiteur ist vor allem Osteuropa.
Foto: panthermedia.net/Carl-Jürgen Bautsch

Nearshoring, also die Rückverlagerung von Produktionsstätten, ist kein vorübergehender Trend, sondern verstetigt sich in den kommenden Jahren, stellt eine Befragung unter Einkaufsmanagern fest, durchgeführt von der Managementberatung Inverto. Dabei gab gut die Hälfte der Befragten (56 %) an, Nearshoring habe auf die Planungen für die eigene Supply Chain großen Einfluss (40 %) oder gar sehr großen (16 %). Eine ähnliche Größe, nämlich 63 % der Umfrageteilnehmenden, plant innerhalb der nächsten fünf Jahre eine Umstrukturierung der eigenen Lieferketten. An erster Stelle steht dabei der Nearshoring-Ansatz (42 % der Unternehmen mit Umstrukturierungsplänen), gefolgt von regionaler Diversifizierung (25 %) und Friendshoring sowie Verringerung der Lieferantenbasis (jeweils 10 %).

Russland umgeht westliche Sanktionen im Metallhandel durch Verkäufe über die Türkei

91 % der Befragten reagieren auf geopolitische Spannungen

Zielregion der Nearshoring-Aktivitäten ist laut Umfrage hauptsächlich Osteuropa (64 %). Auf dem geteilten zweiten Platz folgen Süd- und Westeuropa (jeweils 36 %). Danach Amerika und Zentraleuropa (je 16 %). In Richtung Afrika und Asien (je 10 %) finden dagegen wenig Verlagerungen statt. Als Grund für die Neustrukturierung nannten 91 % der befragten Unternehmen geopolitische Spannungen. 19 % nannten explizit den Ukrainekrieg, weitere 13 % einen drohenden Konflikt zwischen den USA und China bzw. China und Taiwan (weitere 11 %).

Zu den Studienergebnissen gelangen Sie hier.

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Architektur oder Bauingenieurwesen, Schwerpunkt Hochbau

Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieur/in (w/m/d) für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Elektrotechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude- und Energietechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Potsdam
Westfälische Hochschule

Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2)

Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule

Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2)

Gelsenkirchen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track)

Erlangen
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG

Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft

Erlangen
Technische Hochschule Mittelhessen

W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik

Gießen
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Rohstoffe