BASF 20. Dez 2023 Lesezeit: ca. 1 Minute

Führungswechsel bei BASF: Markus Kamieth wird neuer Vorstandsvorsitzender

Markus Kamieth wird am 25. April neuer Vorstandsvorsitzender von BASF, nachdem der Aufsichtsrat zugestimmt hat. Er tritt die Nachfolge von Martin Brudermüller an, der in den Ruhestand geht.

Dr. Markus Kamieth
Der Chemiekonzern BASF macht sein Vorstandsmitglied Markus Kamieth zum neuen Chef.
Foto: BASF SE

BASF ernennt Markus Kamieth, ein Vorstandsmitglied, zum neuen Leiter des Unternehmens. Nachdem der Aufsichtsrat am Mittwoch, dem 20. Dezember, zustimmte, wird der 53-jährige Manager am 25. April Martin Brudermüller (62) als Vorstandsvorsitzenden ablösen, da dieser in den Ruhestand geht.

Seit 2017 ist Kamieth bereits im Vorstand tätig und leitet unter anderem das China-Geschäft sowie einige andere Geschäftsbereiche bei BASF.

BASF: Wie das größte Chemieunternehmen der Welt die Netto-Null schaffen will

Kurt Bock, Aufsichtsratsvorsitzender der BASF SE, sagte dazu: „Mit Markus Kamieth übernimmt ein überaus kompetenter und erfahrener Nachfolger, der während seiner vielfältigen beruflichen Stationen in Deutschland, den USA und Asien hervorragende Ergebnisse für BASF erzielt hat. Er vereint strategischen Weitblick sowie operative Umsetzungsstärke und wird den Geschäften und Teams bei BASF neue Impulse geben.“

Weitere Veränderungen im Vorstand

Anup Kothari (55), der aktuell den Geschäftsbereich Nutrition & Health leitet, wird ab dem 1. März 2024 Mitglied des Vorstands sein, wie vom Aufsichtsrat beschlossen. Kothari startete seine Karriere bei BASF in Nordamerika und hat in den USA, in Deutschland und China in verschiedenen Bereichen des Unternehmens gearbeitet.

Katja Scharpwinkel (54) wird ab dem 1. Februar 2024 in den Vorstand berufen und übernimmt die Position der Arbeitsdirektorin. Aktuell verantwortet sie die Region Europa, Naher Osten und Afrika. Sie stieß 2010 durch den Kauf von Cognis zu BASF und hat seitdem erfolgreich diverse Geschäftsbereiche geleitet. Scharpwinkel tritt die Nachfolge von Melanie Maas-Brunner (55) an, die dem Aufsichtsrat mitgeteilt hat, dass sie ihren Vertrag, der bis zum 31. Januar 2024 läuft, nicht über diesen Zeitpunkt hinaus verlängern wird. „Der Aufsichtsrat bedauert den über einen längeren Zeitraum gereiften Wunsch von Melanie Maas-Brunner, sich neuen beruflichen Herausforderungen widmen zu wollen, und dankt ihr herzlich für ihre Verdienste“, wird Kurt Bock in einer Pressemitteilung zitiert.

BASF-Managerin Melanie Maas-Brunner fordert Innovationsspielräume statt Verbote

Bock gratulierte Katja Scharpwinkel und Anup Kothari zu ihren neuen Aufgaben. Er betonte, dass sie umfangreiche und relevante Erfahrungen für ihre Tätigkeiten im Vorstand mitbringen. Das erneuerte Vorstandsteam sei hoch qualifiziert und habe alle Voraussetzungen, um die weitere Entwicklung von BASF erfolgreich zu gestalten. (dpa/ili)

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Architekt/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Bernau, Cottbus, Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (m/w/d) für Gebäude- und Energietechnik für den Landesbau

Bernau
EVH GmbH

Fachingenieur Anlagenerrichtung (m/w/d)

Halle (Saale)
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Bauingenieur*in der Fachrichtung Straßenbau / Tiefbau oder vergleichbar

Hagen
Langmatz GmbH

Entwickler Elektronik Hardware/Software für Stadtinfrastruktur Projekte (m/w/d)

Garmisch-Partenkirchen
Technische Hochschule Bingen

W2-Professur (m/w/d) für die Lehrgebiete "Landtechnik und Automatisierung"

Bingen am Rhein
Volksbank eG

Abteilungsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement, Verwaltung und Versorgung

Wolfenbüttel
Hochschule Merseburg

Professur (W2): Steuerungstechnik

Merseburg
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Laboringenieur (m/w/d) für Digitale Schaltungen, Mikroprozessortechnik, Nachrichtentechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit

Zwickau
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager Elektrotechnik mit Vertretung der Objektmanagementteamleitung (w/m/d)

Hannover
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Unternehmen