Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Freitag, 19. Januar 2018

Gesellschaft

mehr

Heimliche Weltmarktführer

Weltmarktführer (3)

Innovationen sprießen im Grünen

Viele international erfolgreiche Unternehmen haben ihren Sitz in der Provinz. Gerade das macht ihre Stärke aus.

Porträt der Woche

„German Engineering in die Welt tragen“

Der Stuttgarter TU-Rektor Wolfram Ressel führt jetzt die großen Technischen Universitäten im Lande an.


Meteorologie

US-Kältewelle kein Widerspruch zur Klimaerwärmung

Extremer Kälteeinbruch, dann auch noch ein starker Schneesturm: Solche eisigen Zeiten in den USA sind nach Forscherangaben keineswegs ein Zeichen für einen stockenden globalen Klimawandel. „Es ist zunächst wichtig, daran zu erinnern, dass sich die extreme Kälte fast ausschließlich regional auf die USA beschränkt“, betont Marlene Kretschmer vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK).

Export

Großen Hoffnungen folgt die Ernüchterung

Die Proteste im Iran werden auch durch die schlechte Wirtschaftslage verursacht. Dazu trägt bei, dass die Geschäfte mit deutschen Firmen nur schleppend anlaufen.

Studie

Frauenquote in Aufsichtsräten hat kaum Signalwirkung auf Vorstände

Das Managerinnenbarometer 2018 des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) offenbart Mängel. Studienautorin Elke Holst sieht Unternehmen und Politik in der Pflicht.

Heimliche Weltmarktführer

Weltmarktführer (3)

Innovationen sprießen im Grünen

Viele international erfolgreiche Unternehmen haben ihren Sitz in der Provinz. Gerade das macht ihre Stärke aus.


Porträt der Woche

„German Engineering in die Welt tragen“

Der Stuttgarter TU-Rektor Wolfram Ressel führt jetzt die großen Technischen Universitäten im Lande an.

Meteorologie

US-Kältewelle kein Widerspruch zur Klimaerwärmung

Extremer Kälteeinbruch, dann auch noch ein starker Schneesturm: Solche eisigen Zeiten in den USA sind nach Forscherangaben keineswegs ein Zeichen für einen stockenden globalen Klimawandel. „Es ist zunächst wichtig, daran zu erinnern, dass sich die extreme Kälte fast ausschließlich regional auf die USA beschränkt“, betont Marlene Kretschmer vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK).

Technik

mehr

Robotik

KUKA

„Auch chinesische Hersteller sehen große Chancen“

Wohin die Reise beim deutschen Roboterhersteller Kuka geht, berichten der Vorstandsvorsitzende Till Reuter und der Geschäftsführer von Midea Robotics, Olaf Gehrels.

Kommentar

Wer übernimmt hier wen?

Firmenübernahmen und -beteiligungen gehören in der Weltwirtschaft zum täglichen Geschäft. Da übernimmt Siemens US-Softwareanbieter Mentor Graphics, General Electric schnappt sich den deutschen 3-D-Druckspezialisten Concept Laser und chinesische Firmen steigen bei deutschen Maschinenbauern ein.


Parkettnotizen

Blitzstart für die Börse

Das Börsenklima ist hervorragend. Der Dax stieg gleich an den ersten Handelstagen wieder über die Marke von 13 000 Punkten.

Verfahrenstechnik

Leichtbau für die Massenproduktion

Forschung und industrielle Praxis müssen enger miteinander verknüpft werden.

Verkehr

Neuheiten im Autojahr 2018

Strengere Crashtests, Notrufsystem, Fahrverbote: Viele Änderungen im neuen Jahr betreffen Autofahrer und -hersteller.

Robotik

KUKA

„Auch chinesische Hersteller sehen große Chancen“

Wohin die Reise beim deutschen Roboterhersteller Kuka geht, berichten der Vorstandsvorsitzende Till Reuter und der Geschäftsführer von Midea Robotics, Olaf Gehrels.


Kommentar

Wer übernimmt hier wen?

Firmenübernahmen und -beteiligungen gehören in der Weltwirtschaft zum täglichen Geschäft. Da übernimmt Siemens US-Softwareanbieter Mentor Graphics, General Electric schnappt sich den deutschen 3-D-Druckspezialisten Concept Laser und chinesische Firmen steigen bei deutschen Maschinenbauern ein.

Parkettnotizen

Blitzstart für die Börse

Das Börsenklima ist hervorragend. Der Dax stieg gleich an den ersten Handelstagen wieder über die Marke von 13 000 Punkten.

Fokus

mehr

Management

Irgendwo im Nirgendwo

International erfolgreiche Mittelständler sitzen häufig weitab von den Metropolen. Den Standort in der Provinz begreifen sie nicht als Nachteil, sondern als Stärke.

Interview

„Die Mitarbeiter wachsen an ihrer Aufgabe“

Unternehmensberater Hermann Simon erläutert, warum der Firmensitz auf dem flachen Land oft einen Wettbewerbsvorsprung schafft.

Bildung

Der Region verpflichtet

Das duale Studium mit beruflicher und akademischer Ausbildung bindet Absolventen an die Region, in der sie ausgebildet wurden.

Management

S0 Fokus Aufmacher (2)

Irgendwo im Nirgendwo

International erfolgreiche Mittelständler sitzen häufig weitab von den Metropolen. Den Standort in der Provinz begreifen sie nicht als Nachteil, sondern als Stärke.


Interview

„Die Mitarbeiter wachsen an ihrer Aufgabe“

Unternehmensberater Hermann Simon erläutert, warum der Firmensitz auf dem flachen Land oft einen Wettbewerbsvorsprung schafft.

Bildung

Der Region verpflichtet

Das duale Studium mit beruflicher und akademischer Ausbildung bindet Absolventen an die Region, in der sie ausgebildet wurden.

Karriere

mehr

Kommunikation

Wie Kollegen ein starkes Team bilden

Der Firmenerfolg hängt auch von der internen Mitarbeitervernetzung ab. Methoden wie der „Mystery Lunch“ sollen dabei helfen.

Seitenhieb

Schweinkram

Wenn ein Fußballer nach dem Spiel gefragt wird, ob er glücklich ist, dem gegnerischen Torwart drei Bälle ins Netz gelegt zu haben, heißt die Antwort stets: „Wer die Tore schießt, ist doch egal. Hauptsache, wir haben gegen Posemuckel drei Punkte geholt! Jetzt gilt es, weiter nach vorne zu schauen.... blablabla...“

Digitalisierung

Wissensüberflutung hinterlässt Opfer

BMBF-Projekt untersucht Folgen der Technisierung auf die Gesundheit von Wissensarbeitern.

Kommunikation

Interne Zweisamkeit BU

Wie Kollegen ein starkes Team bilden

Der Firmenerfolg hängt auch von der internen Mitarbeitervernetzung ab. Methoden wie der „Mystery Lunch“ sollen dabei helfen.


Seitenhieb

Schweinkram

Wenn ein Fußballer nach dem Spiel gefragt wird, ob er glücklich ist, dem gegnerischen Torwart drei Bälle ins Netz gelegt zu haben, heißt die Antwort stets: „Wer die Tore schießt, ist doch egal. Hauptsache, wir haben gegen Posemuckel drei Punkte geholt! Jetzt gilt es, weiter nach vorne zu schauen.... blablabla...“

Digitalisierung

Wissensüberflutung hinterlässt Opfer

BMBF-Projekt untersucht Folgen der Technisierung auf die Gesundheit von Wissensarbeitern.

Aus dem VDI

mehr

Ausblick

Deutschlands Zukunft braucht technische Bildung

U 1 (2)

Präsident Prof. Udo Ungeheuer über die wichtigsten VDI-Themen des neuen Jahres.

Schwerpunkt & Meinung

mehr

Klimaforschung

Absehbare Schäden des Klimawandels

w - Meinung Frieler BU

Während die einen streiten, was zu tun ist in puncto Klimaschutz, rechnen andere aus, was Nichtstun kostet.