Verkehr 02. Aug 2023 Von Peter Kellerhoff Lesezeit: ca. 1 Minute

Schwere E-Lkw in freier Wildbahn

Ingenieurteams von Mercedes-Benz Trucks testen aktuell Prototypen des batterieelektrischen Lkw eActros 600 auf dem Versuchsgelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes in Münsingen und auf öffentlichen Straßen in der Umgebung.

23DT144_019
Noch im Tarnkleid – der neue Mercedes eActros 600 spult auf der Schwäbischen Alb Testkilometer ab. In Serienfertigung soll er 2024 gehen.
Foto: Daimler Truck AG

Die vielfältige Topografie auf der Schwäbischen Alb eignet sich besonders gut, um den E-Lkw – sowohl als Sattelzugmaschine als auch als Pritschenfahrgestellvariante – unter verschiedenen Bedingungen zu erproben. Für die Tests rund um die Geräuschkulisse des eActros 600 setzen die Ingenieure auf die bewährte Akustikmessstrecke in Münsingen, die aufgrund ihrer ruhigen Lage eine ideale Testumgebung bietet.

Lkw: Elektrischer Autotransporter mit 1000 kWh

Die Typbezeichnung 600 leitet sich – wie beim eActros 300/400 für den Verteilerverkehr – von der Batteriekapazität in Kilowattstunden ab. Zwei Elektromotoren als Bestandteil der neuen E-Achse generieren eine Dauerleistung von 400 kW sowie eine Spitzenleistung von über 600 kW. Mercedes-Benz Trucks verspricht, dass der eActros 600 für dieselben Anforderungen an die Dauerhaltbarkeit von Fahrzeug und Komponenten wie ein vergleichbarer konventioneller schwerer Fernverkehrs-Actros ausgelegt sein soll. Das bedeutet: 1,2 Mio km Laufleistung in zehn Betriebsjahren.

Der Mercedes eActros 600 soll 500 km Reichweite schaffen, ohne nachladen zu müssen. Foto: Daimler Truck AG

E-Brummis sollen Diesel-Lkw in vielen Bereichen ersetzen

Der als „neuer eActros 600“ vermarktete E-Truck soll durch seinen niedrigen Energieverbrauch der für Kunden im Vergleich zum konventionellen Diesel-Actros wirtschaftlichste Fernverkehrs-Lkw von Mercedes-Benz Trucks sein. Der Hersteller erwartet, dass der E-Lkw damit die tiefgreifende Transformation des Straßengüterverkehrs hin zu CO2-neutralen Antrieben signifikant beschleunigen wird.

Ladeinfrastruktur für E-Lkw in Europa ist eine Mega-Herausforderung

Karin Rådström, CEO von Mercedes-Benz Trucks: „Der eActros 600 aus der Wörther Produktion kann die Mehrheit der Diesel-Lkw im wichtigen Fernverkehrssegment ablösen, denn er setzt für unsere Kunden in Sachen Wirtschaftlichkeit neue Maßstäbe. Zudem bietet er enorme Potenziale zur Reduktion von CO2-Emissionen. Ich bin davon überzeugt, dass dieser Lkw den neuen Standard im Straßengüterverkehr definieren wird.“

Schwerer E-Lkw mit 500 km Reichweite

Der eActros 600 wird auf der bestehenden Montagelinie der Wörther Produktion gefertigt, parallel und flexibel neben den Lkw, die einen Dieselantrieb erhalten. Dort wird er auch mit den elektrischen Antriebskomponenten ausgestattet. In mehreren Produktionsschritten werden unter anderem die E-Achse, Hochvoltbatterien und die Frontbox, ein komplexes Technologiemodul, eingebaut.

Bei schweren Lkw wird voll auf Elektrifizierung gesetzt

Der eActros 600 soll 2024 serienreif sein und eine Reichweite von etwa 500 km ohne Zwischenladen haben. Die Weltpremiere des Elektro-Fernverkehrs-Lkw ist für den 10. Oktober dieses Jahres geplant.

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Produktentwicklung und Konstruktion (W2)

München
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Architekt/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Bernau, Cottbus, Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (m/w/d) für Gebäude- und Energietechnik für den Landesbau

Bernau
EVH GmbH

Fachingenieur Anlagenerrichtung (m/w/d)

Halle (Saale)
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Bauingenieur*in der Fachrichtung Straßenbau / Tiefbau oder vergleichbar

Hagen
Langmatz GmbH

Entwickler Elektronik Hardware/Software für Stadtinfrastruktur Projekte (m/w/d)

Garmisch-Partenkirchen
Technische Hochschule Bingen

W2-Professur (m/w/d) für die Lehrgebiete "Landtechnik und Automatisierung"

Bingen am Rhein
Volksbank eG

Abteilungsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement, Verwaltung und Versorgung

Wolfenbüttel
Hochschule Merseburg

Professur (W2): Steuerungstechnik

Merseburg
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Laboringenieur (m/w/d) für Digitale Schaltungen, Mikroprozessortechnik, Nachrichtentechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit

Zwickau
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Mobilität