Elektromobilität 30. Nov 2022 Von Peter Kellerhoff Lesezeit: ca. 2 Minuten

Lkw: Elektrischer Autotransporter mit 1000 kWh

Ab 2023 soll er auf den Markt kommen – der erste vollelektrische Fahrzeugtransporter mit einer Batteriekapazität von bis zu 1000 kWh für den internationalen Markt. Er geht auf eine Kooperation der Designwerk Technologies AG und Kässbohrer Transport Technik GmbH zurück.

Der vollelektrifizierte Autotransporter auf Volvo-FM-Basischassis soll mit einer Ladeleistung von 350 kW in weniger als zwei Stunden auf 80 % Batteriekapazität geladen werden. Seine Reichweite soll bis zu 510 km betragen.
Foto: Designwerk Technologies AG

Keine Emissionen und ein leistungsstarker Antrieb – der neu für internationale Märkte konzipierte Car Carrier kombiniert die Vorteile eines CO2-freien Designwerk-Antriebs mit der Laderaumlösung von Kässbohrer. Die mit dem Kooperationspartner eigens entwickelten Beladungslösungen beinhalten die Integration der sogenannten Foldable Plattform und einer teleskopierbaren Zugstrebe für maximale Flexibilität. Die vier elektrischen Antriebsmotoren der Zugmaschine bringen 500 kW mit einer mehr als dreifach höheren Effizienz als vergleichbare Dieselmodelle auf die Straße. Das auf einem Volvo FM-Basischassis aufgebaute Nutzfahrzeug soll mit einer Ladeleistung von 350 kW kurze Standzeiten garantieren: In unter zwei Stunden könne laut Anbieter das Fahrzeug auf 80 % Batteriekapazität geladen werden.

Ladeinfrastruktur für E-Lkw in Europa ist eine Mega-Herausforderung

Batteriepacks für den Spezial-Lkw können je nach Anwendungsfall individuell platziert werden

Beim Modell mit einer Batteriekapazität von 1000 kWh sorgen vier modulare Batteriepacks für die benötigte Energie. Je nach Anwendungsfall können diese bei der Bestellung individuell platziert werden. So gibt es Versionen mit 18,75 m und mit bis zu 19,75 m Grundlänge. „Je nach Anwendungsfall passen wir den Car Carrier an die speziellen Bedürfnisse der Kunden an und garantieren so eine optimale Nutzung“, sagt Markus Erdmann, Produktmanager E-Lkw bei Designwerk.

Bei schweren Lkw wird voll auf Elektrifizierung gesetzt

Ladevolumen des Autotransporters variiert je nach Batteriekapazität und Lage der Batterien

Wie viele Pkw auf den Anhänger passen, hängt von der Batteriekapazität und der Lage der angebrachten Batterien am Autotransporter ab. In der Praxis eignet sich der batteriebetriebene Autotransporter für verschiedene Einsatzbereiche: Für den schweren Verteilverkehr der Fahrzeuge vom Werk zum Händler mit acht Pkw reichen 340 kWh bis 500 kWh mit einer Reichweite von 260 km bis 300 km.

Schaeffler: Brennstoffzelle und Batterie treiben zusammen den Lkw an

Den Einsatz dieser Versionen der Designwerk-Fahrzeugtransporter planen die Transportlogistiker Altmann und Mosolf. Für mittlere und internationale Strecken positioniert sich Designwerk mit dem Spitzenmodell mit 1000 kWh Kapazität als Vorreiter mit einer einzigartigen Lösung für aktuelle Herausforderungen wie großdimensionierte E-Pkw. Sieben SUVs finden auf dem Gliederzug von Kässbohrer Platz und können bis zu 510 km mit einer Batterieladung transportiert werden.

Elektrischer Lkw mit Anhänger startet Dauertest

Auf Schweizer Straßen ist der E-Car-Carrier bereits unterwegs

Sprichwörtlich ins Rollen brachte das Schweizer Transport- und Logistikunternehmen Galliker Transport AG, Pionier im Bereich Green Logistics, in Zusammenarbeit mit Designwerk das Projekt 2022 mit einer Schweizer Version mit 900 kWh.

Der batterieelektrisch betriebene Designwerk Mid Cab 6x2R ist auf die Fahrzeuglebensdauer gerechnet nach Herstellerangaben nicht nur wirtschaftlicher, sondern auch ökologischer als leistungsäquivalente Dieselfahrzeuge. Nach der gesamtheitlich betrachtenden Cradle-to-Grave-Methode und abhängig vom regionalen Strommix stößt er in der Schweiz bis zu 76 % weniger CO2-Emissionen aus. Die CO2-Ersparnis in Deutschland beträgt etwa 46 %.

Der Verkauf der neuen Modellreihe mit bis zu 1000 kWh für den internationalen Markt soll im November starten. Die ersten Auslieferungen finden 2023 in Deutschland statt.

Lkw: Mit dem Brennstoffzellenantrieb über den Brenner

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Architektur oder Bauingenieurwesen, Schwerpunkt Hochbau

Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieur/in (w/m/d) für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Elektrotechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude- und Energietechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Potsdam
Westfälische Hochschule

Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2)

Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule

Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2)

Gelsenkirchen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track)

Erlangen
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG

Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft

Erlangen
Technische Hochschule Mittelhessen

W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik

Gießen
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Mobilität