Eisenbahninfrastruktur und -logistik 10. Feb 2023 Von Ralf Fellenberg Lesezeit: ca. 4 Minuten

Warum die Bahn unpünktlich ist und was sie für den Klimaschutz tun kann

42 Jahre hat Bauingenieur Werner Weigand bei der Bahn gearbeitet. Seine Analyse der Ursachen für den Zustand der Schiene in Deutschland hat er in einem Buch zusammengefasst. Mit VDI nachrichten spricht er über Lösungsansätze, um die Deutsche Bahn wieder fit zu machen, und warum das zum Erreichen der Klimaziele wichtig wäre.

Beim Bahnsystem wurde lange gespart, es fehlen Weichen, Abstellgleise und Ausweichstrecken. Die Folge ist Unpünktlichkeit und mangelnde Attraktivität. Dabei könnte die Bahn – ob jetzt die DB oder ihre Mitbewerber – einen großen Beitrag zu den Klimazielen im Verkehrssektor leisten. Im Bild ein Zug der Rhein-Ruhr-Express-Linien (RRX), zum Zeitpunkt der Aufnahme betrieben von Abellio.
Foto: Chantal Kimminus

VDI nachrichten: Sie haben über Ihren Ex-Arbeitgeber ein Buch geschrieben. Was steht in „Mobilität und Klimaschutz neu denken – das Potenzial der Bahn besser nutzen“?

Werner Weigand: Im ersten Teil des Buches werden die zahlreichen Strategiewechsel durch den Bund und das Management bei der DB AG seit der Bahnreform geschildert. Nur dadurch sind die Ursachen aktueller Probleme und Fehlentwicklungen zu verstehen. Im zweiten Teil beschreibe ich, wie sich die den Erfolgen zugrunde liegenden Strategien und Konzepte erfolgreicher Bahnunternehmen auf Deutschland übertragen lassen. Und der dritte Abschnitt enthält Überlegungen und Vorschläge für eine konkrete Umsetzung. Zum Schluss ist getrennt nach Güter-, Personenverkehr und Netz aufgelistet, was in fünf beziehungsweise zehn Jahren möglich wäre.

Was wäre denn möglich, zum Beispiel bei den CO2-Einsparungen? Hier hinkt der Verkehrssektor hinterher.

Die Schiene kann einen großen Beitrag leisten. Die elektrische Bahn kann Transporte im Güterverkehr mit bis zum Faktor 7 geringeren CO2-Emissionen je Verkehrsleistung erbringen als der Lkw und ist sogar energieeffizienter als der elektrische Lkw. Eine ähnliche Größenordnung von CO2-Einsparungen ist beim Ersatz von Flügen durch die Bahn möglich. Und gegenüber dem Pkw mit Verbrennungsmotor gilt der Faktor 3 bis 5. Um diesen ist die Bahn energieeffizienter als die Straße.

Vorteile der Bahn besser ausspielen

Werner Weigand hat 1974 bei der Deutschen Bahn angefangen. Zuletzt war der Bauingenieur Leiter Langfristplanung und Fahrwegkapazität bei der DB Netz AG. In seinem Buch hat er analysiert, wie das Potenzial der Bahn besser genutzt werden könnte. Foto: Werner Weigand

Aktuell liegen leider nicht überall Schienen, viel muss noch über die Straße transportiert werden.

Die Anstrengungen beim Verkehr sind gemessen an den Zielen viel zu gering. Auch die „Ampelkoalition“ hat noch immer kein Konzept, wie im Verkehr die Klimaziele schnell und zuverlässig erreicht werden können. Man setzt offensichtlich fast nur auf Elektrifizierung der Antriebe im Straßenverkehr. Transport ist außerdem zu billig. Flugbenzin wird nicht besteuert. Lkw-Fahrer kommen aus Osteuropa und fahren zu Dumpinglöhnen. Die Lkw werden in Deutschland kaum kontrolliert, wie das mit systematischen Kontrollen in Österreich oder den USA gemacht wird. Die Wettbewerbssituation der Bahn muss verbessert werden.

Welche Ansätze sehen Sie, um diesen Wettbewerb zu verbessern?

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com frei
  • 4 Wochen kostenlos
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Architekt/in (m/w/d) Hochbau oder Bauingenieur/in (m/w/d) Hochbau für den Landesbau

Bernau, Cottbus, Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Ingenieur/in (m/w/d) für Gebäude- und Energietechnik für den Landesbau

Bernau
EVH GmbH

Fachingenieur Anlagenerrichtung (m/w/d)

Halle (Saale)
Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR

Bauingenieur*in der Fachrichtung Straßenbau / Tiefbau oder vergleichbar

Hagen
Langmatz GmbH

Entwickler Elektronik Hardware/Software für Stadtinfrastruktur Projekte (m/w/d)

Garmisch-Partenkirchen
Technische Hochschule Bingen

W2-Professur (m/w/d) für die Lehrgebiete "Landtechnik und Automatisierung"

Bingen am Rhein
Volksbank eG

Abteilungsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement, Verwaltung und Versorgung

Wolfenbüttel
Hochschule Merseburg

Professur (W2): Steuerungstechnik

Merseburg
Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

Laboringenieur (m/w/d) für Digitale Schaltungen, Mikroprozessortechnik, Nachrichtentechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit

Zwickau
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager Elektrotechnik mit Vertretung der Objektmanagementteamleitung (w/m/d)

Hannover
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Top 5 aus der Kategorie Deutsche Bahn