Tipps für die Strategie 08. Aug 2022 Von Claudia Burger / Peter Sieben

Anne M. Schüller: Ideen und Innovationen im Unternehmen durchbringen

Innovationen sind für das Überleben von Firmen lebensnotwendig. In jeder Firma gibt es die „Übermorgengestalter“, die maßgeblich daran beteiligt sind. Wer das ist, was sie ausmacht und wie sie sich durchsetzen, erklärt Businesscoach und Bestsellerautorin Anne M. Schüller.

Für den Innovationsprozess sind Vorreiter wichtig. Sie gehen in den Unternehmen voran, feilen an den Ideen, schärfen sie und bringen sie Schritt für Schritt in das Unternehmen.
Foto: panthermedia.net/Randolf Berold

VDI nachrichten: Frau Schüller, Sie haben den Begriff des „Übermorgengestalters“ für Ihr Buch gewählt. Was ist das?

Anne M. Schüller: Übermorgengestalter haben ein Future Mindset und Mut. Es sind die, die zu allen Zeiten den Fortschritt in die Welt gebracht haben. Sie stehen am Anfang von Entwicklungen und stellen sich auch gegen Hemmnisse beispielsweise von Status-quo-Denkern. Sie setzen sich mit Biss und Leidenschaft für das Bessere, für die bessere Zukunft ein. Sie haben ein Bestreben, das, was heute schon gut ist, immer noch ein bisschen besser zu machen.

Anne M. Schüller ist als Businesscoach in den Topetagen unterwegs und mehrfache Bestsellerautorin. Sie spricht in unserem Karrierepodcast Prototyp über „Übermorgengestalter“ und wie ein Unternehmen Innovationen fördern kann.
Foto: Peter.Svec@pixXL.at

Warum Übermorgengestalter und nicht schon Morgengestalter?

Man muss zunächst an Morgen denken und dann ans Übermorgen. Nur – das Morgen und damit auch das Übermorgen kommen heutzutage unglaublich schnell. Die Digitalisierung hat uns in eine exponentielle Entwicklung hineinkatapultiert. Und exponentiell bedeutet: Es beginnt langsam und wird dann sehr plötzlich sehr, sehr schnell. Und deswegen müssen die Unternehmen heute nicht nur an das Morgen, sondern an das Übermorgen denken.

Elon Musk, Richard Branson und Phil Knight gehören in die Kategorie Vorhut der Übermorgengestalter

Welche Rolle spielen Führungskräfte in diesem Zusammenhang?

Ein Unternehmen, das das Übermorgen erreichen will, braucht dementsprechend solche Menschen in den Topetagen. Das ist eine Grundvoraussetzung. Allerdings kann das Übermorgen-Gestalten auch aus der Mitte des Unternehmens heraus durch das mittlere Management und Mitarbeiter entstehen, die von sich aus initiativ werden, um das Neue ins Unternehmen zu bringen. Das sind nicht die großen strategischen Sprünge, also Big Wins, sondern Schritte auf dem Weg ins Übermorgen, Quick Wins. Und das ist auch der Weg, den ich den Unternehmen empfehle, um Schnelligkeit und Reaktionsvermögen in das Unternehmen zu bringen und Veränderungsbereitschaft in der Belegschaft zu fördern, eben diese Quick Wins. Um dauernde kleine, permanente Veränderungen herbeizuführen, braucht es nur immer ein paar Enthusiasten, die vorausgehen.

Ist eine Person wie Elon Musk ein Übermorgengestalter?

Ja, also Elon Musk gehört definitiv dazu. Er ist sogar vorn mit dabei. Er ist sogar ganz vorn dabei, zusammen mit Richard Branson und Phil Knight von Nike. Aber es sind nicht nur die großen Marken, die einem hier sofort einfallen. Auch hier bei uns in Deutschland gibt es sehr, sehr viele Übermorgengestalter und das eben nicht nur in der Start-up-Szene, sondern auch im Mittelstand. Der deutsche Mittelstand macht und spricht nicht viel, deshalb ist das in den Medien nicht so präsent.

10 % aller Ressourcen müssen Firmen kontinuierlich in die Entwicklung von übermorgen investieren

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Stuttgart Netze GmbH

Ingenieur Elektrotechnik / Versorgungstechnik (w/m/d)

Stuttgart
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

Berlin
Diamant Polymer GmbH

Vertriebsingenieur Deutschland (w/m/d)

Mönchengladbach
Stuttgart Netze GmbH

Ingenieur Elektrotechnik / Versorgungstechnik (w/m/d)

Stuttgart
Berliner Hochschule für Technik (BHT)

Professur Additive Fertigung

Berlin
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (W2) Geriatrische Robotik

Kempten
Technische Hochschule Mittelhessen

W2 Professur mit dem Fachgbiet Softwaretechnik und Informationssicherheit

Friedberg
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Energieeffiziente Maschinensysteme für Baumaschinen

Deutz
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Automatisierung und Vernetzung mobiler Maschinensysteme

Deutz
Technische Hochschule Köln

Professur (W2) für Assistenz und Diagnosesysteme für Landmaschinen

Deutz
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Tools & Tipps