Weltklimarat IPCC 20. Mrz 2023 Von Christiane Schulzki-Haddouti Lesezeit: ca. 5 Minuten

Sechster Weltklimabericht des IPCC: Erfolgreiche Klimapolitik braucht den Blick aufs große Ganze

Das 1,5-Grad-Ziel wird höchstwahrscheinlich überschritten, doch die Politik kann mit vielen Synergiemaßnahmen noch gegensteuern, zeigt der abschließende Synthesebericht des Weltklimarats IPCC zu seinem sechsten Weltklimabericht.

Die Welt und der Temperaturanstieg von 1,5 °C: Der sechste Weltklimabericht, den der Weltklimarat am 20. März 2023 vorstellte, dreht sich vor allem darum, wie Klimapolitik erfolgreich sein kann.
Foto: PantherMedia / stadtratte

Die Politik muss klare Signale mit gesetzlichen Regeln und wirtschaftlichen Instrumenten setzen, damit klimaschädliche Emissionen sofort und massiv bis 2030 gesenkt werden. Das ist die Kernbotschaft des sechsten Sachstandsberichts des Weltklimarats. „Wenn wir jetzt handeln, können wir noch immer eine lebenswerte, nachhaltige Zukunft für alle sichern“, betont der IPCC-Vorsitzende Hoesung Lee anlässlich des heute veröffentlichten Syntheseberichts.

Der von 195 Staaten im schweizerischen Interlaken am Wochenende spätabends verabschiedete Synthesebericht basiert auf drei bereits erschienenen Teilberichten und drei Sonderberichten zum sechsten Sachstandsbericht (s. Kasten). Der letzte Sachstandsbericht, der den aktuellen Stand der Wissenschaft zusammenfasst, erschien vor achteinhalb Jahren.

Flugverkehr: Wie Kondensstreifen den Klimawandel beschleunigen

Während sich der Weltklimarat in seinem fünften Sachstandsbericht noch auf die Bestandsaufnahme des menschengemachten Klimawandels konzentrierte, befasst sich der aktuelle Bericht sehr eingehend mit politischen, gesellschaftlichen und technischen Lösungen für Klimaschutz und Klimaanpassung. In der Zusammenschau aller klimarelevanten Forschungsfelder wird deutlich, dass ab sofort bis 2030 die Emissionen deutlich gesenkt werden müssen. Fast alle physikalischen und sozioökonomischen Modelle zeigen, dass das kritische 1,5-Grad-Ziel bis 2040 überschritten wird.

IPCC: Erfolgreicher Klimaschutz muss die Schwächsten oben an stellen

Der Geowissenschaftler und leitende IPCC-Autor Gerhard Krinner sagt: „Werden die 1,5 °C überschritten, tut sich zwar kein Abgrund auf, doch der Berghang, auf dem man sich bewegt, wird immer steiler und rutschiger.“ Intensivere Hitzewellen, heftigere Regenfälle und andere Wetterextreme gefährden dann nicht nur die menschliche Gesundheit, sondern auch die Ökosysteme.

Sechster Weltklimabericht des IPCC: Erfolgreiche Klimapolitik braucht den Blick aufs große Ganze

Fast die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Regionen, die durch den Klimawandel besonders gefährdet sind. Klimagerechtigkeit ist im sechsten Sachstandsbericht des Klimaweltrats daher ein zentrales Thema.

Angebot wählen und sofort weiterlesen

  • Alle Beiträge auf vdi-nachrichten.com
  • Monatlich kündbar

Oder werden Sie VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+.

Jetzt Mitglied werden
Ein Beitrag von:

Stellenangebote

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Architektur oder Bauingenieurwesen, Schwerpunkt Hochbau

Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieur/in (w/m/d) für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Fachingenieure/innen (w/m/d) für Elektrotechnik

Cottbus, Potsdam
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude- und Energietechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Frankfurt (Oder)
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Sachbearbeiter/in für Gebäude-, Energie- und Versorgungstechnik (m/w/d) im Geschäftsbereich Baumanagement Bund

Potsdam
Westfälische Hochschule

Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2)

Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule

Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2)

Gelsenkirchen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track)

Erlangen
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG

Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft

Erlangen
Technische Hochschule Mittelhessen

W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik

Gießen
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Meistgelesen aus der Kategorie Umwelt