Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden
  • ANMELDEN

Freitag, 15. August 2014, Ausgabe Nr. 33

Freitag, 15. August 2014, Ausgabe Nr. 33

Technik & Gesellschaft

mehr

Maritime Rohstoffe

Der Griff nach den Tiefsee-Metallen

Der Griff nach den Tiefsee-Metallen

Hunderte Milliarden Euro, wenn nicht Billionen, sollen die Erze der Tiefsee wert sein. Einige Nationen liebäugeln mit dem Abbau, aber bisher hat noch keine ihn technisch realisiert. Doch das Rennen um die Metalle aus der Tiefsee hat längst begonnen – und ohne finanzstarke Bergbaukonzerne könnte Deutschland den Anschluss verpassen.

Energiewirtschaft

Deutscher Steinkohlenbedarf stieg 2013 an

Der Verein der Kohlenimporteure (VDKi) legte erste Zahlen zum Welt- sowie zum deutschen Importsteinkohlenmarkt für 2013 und 2014 vor. Der Bedarf stieg im vergangenen Jahr so hoch wie seit 2008 nicht mehr.


Europa

Arbeitnehmerrechte auf dem Prüfstand

Die EU-Kommission will Mitbestimmungsrechte überprüfen. Gewerkschaften fürchten, dass damit Druck auf die Politik in den Mitgliedsländern ausgeübt wird.

Wirtschaft

„Die Bedeutung der Industrie nimmt nicht ab“

Volkswagen, Metro, Allianz – die Dickschiffe der Wirtschaft sorgen fast täglich für Schlagzeilen. Konzerne scheinen die deutsche Volkswirtschaft mehr denn je zu dominieren. Doch der Eindruck täuscht, wie jetzt eine aktuelle Analyse der Monopolkommission zeigt. Fragen an Achim Buchwald, Senior Economist des Beratungsgremiums.

Konjunktur

Arbeitgeber erwarten schwierige Tarifverhandlungen

Die Perspektiven für die Unternehmen haben sich eingetrübt. Das muss nach Ansicht der Arbeitgeber auch in den kommenden Tarifrunden berücksichtigt werden. Dagegen warnt der gewerkschaftsnahe Ökonom Reinhard Bispinck vor einer Tarifpolitik, die zur konjunkturellen Schwächung beiträgt.

Maritime Rohstoffe

Der Griff nach den Tiefsee-Metallen

Der Griff nach den Tiefsee-Metallen

Hunderte Milliarden Euro, wenn nicht Billionen, sollen die Erze der Tiefsee wert sein. Einige Nationen liebäugeln mit dem Abbau, aber bisher hat noch keine ihn technisch realisiert. Doch das Rennen um die Metalle aus der Tiefsee hat längst begonnen – und ohne finanzstarke Bergbaukonzerne könnte Deutschland den Anschluss verpassen.


Energiewirtschaft

Deutscher Steinkohlenbedarf stieg 2013 an

Der Verein der Kohlenimporteure (VDKi) legte erste Zahlen zum Welt- sowie zum deutschen Importsteinkohlenmarkt für 2013 und 2014 vor. Der Bedarf stieg im vergangenen Jahr so hoch wie seit 2008 nicht mehr.

Europa

Arbeitnehmerrechte auf dem Prüfstand

Die EU-Kommission will Mitbestimmungsrechte überprüfen. Gewerkschaften fürchten, dass damit Druck auf die Politik in den Mitgliedsländern ausgeübt wird.

Technik & Wirtschaft

mehr

Automobil

Mercedes-S-Klasse-Coupé

S-Klasse-Coupé wird zum Kurvenstar

Mit einem Fahrwerk der Superlative schickt Daimler nur wenige Wochen nach dem Marktstart der neuen S-Klasse Limousine das Coupé ins Rennen um kaufkräftige und komfortliebende Oberklasse-Kundschaft. Das besondere – neben seinen äußerlichen Kurven soll auch sein Verhalten bei Kurvenfahrten beeindrucken. Dafür sorgt eine Neigetechnik-Funktion.

Verkehr

Sensoren in Leitpfosten erkennen Falschfahrer

Als Mitarbeiter des Werkstoffspezialisten Wilhelm Schröder durch den Zusammenstoß mit einem Geister-fahrer schwer verunglückten, saß der Schock tief. Zusammen mit der TU Dortmund und der RWTH Aachen entwickelte der Mittelständler ein Falschfahrer-Warnsystem, das Verkehrsteilnehmer im Gefahrenbereich schneller warnen soll.


Smart Home

Der mühsame Weg zum smarten Zuhause

Die gute Nachricht: Es gibt funktionierende Lösungen für eine intelligente Vernetzung vieler technischer Geräte im Haushalt. Die schlechte Nachricht: Der seit Jahren beschworene Boom in Sachen Heimvernetzung ist bisher ausgeblieben. Die beteiligten Branchen setzen daher weiter auf Information und Standardisierung.

Elektromobilität

Busspur-Freigabe stößt bei Städten auf wenig Gegenliebe

Um mehr Elektroautos auf die Straße zu bringen, sollen solche Fahrzeuge künftig Busspuren nutzen und kostenlos parken dürfen. So will es der jetzt vorgelegte, gemeinsame Gesetzesentwurf von Bundesverkehrs- und Umweltministerium.

Smart Home

Sicherheitszertifikat als Schutz gegen virtuelle Einbrecher

Über die Datenleitung gelangen Bösewichte bis ins eigene Badezimmer. Vernetzte Hausgeräte haben häufig noch Schwachstellen bei der Sicherheit. Um diese zu finden und zu beseitigen, bieten Prüfinstitute mittlerweile Zertifikate für Smart-Home-Lösungen an.

Automobil

Mercedes-S-Klasse-Coupé

S-Klasse-Coupé wird zum Kurvenstar

Mit einem Fahrwerk der Superlative schickt Daimler nur wenige Wochen nach dem Marktstart der neuen S-Klasse Limousine das Coupé ins Rennen um kaufkräftige und komfortliebende Oberklasse-Kundschaft. Das besondere – neben seinen äußerlichen Kurven soll auch sein Verhalten bei Kurvenfahrten beeindrucken. Dafür sorgt eine Neigetechnik-Funktion.


Verkehr

Sensoren in Leitpfosten erkennen Falschfahrer

Als Mitarbeiter des Werkstoffspezialisten Wilhelm Schröder durch den Zusammenstoß mit einem Geister-fahrer schwer verunglückten, saß der Schock tief. Zusammen mit der TU Dortmund und der RWTH Aachen entwickelte der Mittelständler ein Falschfahrer-Warnsystem, das Verkehrsteilnehmer im Gefahrenbereich schneller warnen soll.

Smart Home

Der mühsame Weg zum smarten Zuhause

Die gute Nachricht: Es gibt funktionierende Lösungen für eine intelligente Vernetzung vieler technischer Geräte im Haushalt. Die schlechte Nachricht: Der seit Jahren beschworene Boom in Sachen Heimvernetzung ist bisher ausgeblieben. Die beteiligten Branchen setzen daher weiter auf Information und Standardisierung.

Technik & Finanzen

mehr

Russland

Verunsicherung schlimmer als Sanktionen

Die schwache russische Konjunktur und die Talfahrt des Rubels belasten das Exportgeschäft des Mittelstandes schon seit Monaten. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet damit, dass die Exporte nach Russland 2014 um 20 % zurückgehen. Die Sanktionen der USA und das EU-Embargo kosten die deutsche Wirtschaft zusätzlich mehr als 6 Mrd. €, schätzen die Wirtschaftsforscher des IW Köln.

Russland

Russland: Exporteure stecken in der Zwickmühle

Die Sanktionen der USA und der EU gegen Russland unterscheiden sich in Teilbereichen. Das kann deutsche Exporteure in eine Zwickmühle bringen. Rechtsanwalt und Außenhandelsexperte Konrad Walter erläutert die Fallstricke.

Finanzierung

Jede vierte Rechnung wird nicht fristgerecht bezahlt

Viele europäische Kunden bezahlen ihre Rechnungen vorsätzlich nicht. Das ist das Ergebnis einer Befragung von 2600 Entscheidern aus zwölf europäischen Ländern.

Russland

Hafen von Sankt Petersburg

Verunsicherung schlimmer als Sanktionen

Die schwache russische Konjunktur und die Talfahrt des Rubels belasten das Exportgeschäft des Mittelstandes schon seit Monaten. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet damit, dass die Exporte nach Russland 2014 um 20 % zurückgehen. Die Sanktionen der USA und das EU-Embargo kosten die deutsche Wirtschaft zusätzlich mehr als 6 Mrd. €, schätzen die Wirtschaftsforscher des IW Köln.


Russland

Russland: Exporteure stecken in der Zwickmühle

Die Sanktionen der USA und der EU gegen Russland unterscheiden sich in Teilbereichen. Das kann deutsche Exporteure in eine Zwickmühle bringen. Rechtsanwalt und Außenhandelsexperte Konrad Walter erläutert die Fallstricke.

Finanzierung

Jede vierte Rechnung wird nicht fristgerecht bezahlt

Viele europäische Kunden bezahlen ihre Rechnungen vorsätzlich nicht. Das ist das Ergebnis einer Befragung von 2600 Entscheidern aus zwölf europäischen Ländern.

Management & Karriere

mehr

SportFörderung

„Der Leistungssport in Deutschland hat mehr Wertschätzung verdient“

Für Steffen Deibler gilt es jetzt doppelt: Der Weltrekordhalter über 50 m Schmetterling steigt als Favorit der kommenden Schwimm-EM auf den Startblock. Und der 27-Jährige reicht in Kürze seine Bachelorarbeit im Fach Umwelttechnik ein. Die Deutsche Sporthilfe und ab jetzt auch der VDI unterstützen den Wahl-Hamburger dabei, Studium und Sport unter einen Hut zu bekommen.

Sportförderung

„Sprungbrett Zukunft“ hilft Top-Athleten

Ohne die Stiftung Deutsche Sporthilfe hätte es Wasserballer Michael Ilgner 1995 nicht zur Bronzemedaille bei der Europameisterschaft gebracht. Heute ist der promovierte Wirtschaftsingenieur Vorsitzender der Stiftung. Im Gespräch erläutert Ilgner, was der VDI dazu beträgt, dass Spitzensportler die berufliche Karriere nicht aus dem Blick verlieren.

Karrieretelefon

Gehaltsverhandlung vorbereiten, Absagen bewerten

Treue Leserinnen und Leser wissen es: Einmal im Monat können sie Personalexperten ihre Fragen rund um die Karriere stellen. Diese Gelegenheit ließen sich viele nicht entgehen und meldeten sich bei Susanne Petz oder Edmund Mastiaux. Bitte vormerken: Die nächste Aktion ist am 4. 9. 14 von 14 Uhr bis 18 Uhr.

SportFörderung

Steffen Deibler

„Der Leistungssport in Deutschland hat mehr Wertschätzung verdient“

Für Steffen Deibler gilt es jetzt doppelt: Der Weltrekordhalter über 50 m Schmetterling steigt als Favorit der kommenden Schwimm-EM auf den Startblock. Und der 27-Jährige reicht in Kürze seine Bachelorarbeit im Fach Umwelttechnik ein. Die Deutsche Sporthilfe und ab jetzt auch der VDI unterstützen den Wahl-Hamburger dabei, Studium und Sport unter einen Hut zu bekommen.


Sportförderung

„Sprungbrett Zukunft“ hilft Top-Athleten

Ohne die Stiftung Deutsche Sporthilfe hätte es Wasserballer Michael Ilgner 1995 nicht zur Bronzemedaille bei der Europameisterschaft gebracht. Heute ist der promovierte Wirtschaftsingenieur Vorsitzender der Stiftung. Im Gespräch erläutert Ilgner, was der VDI dazu beträgt, dass Spitzensportler die berufliche Karriere nicht aus dem Blick verlieren.

Karrieretelefon

Gehaltsverhandlung vorbereiten, Absagen bewerten

Treue Leserinnen und Leser wissen es: Einmal im Monat können sie Personalexperten ihre Fragen rund um die Karriere stellen. Diese Gelegenheit ließen sich viele nicht entgehen und meldeten sich bei Susanne Petz oder Edmund Mastiaux. Bitte vormerken: Die nächste Aktion ist am 4. 9. 14 von 14 Uhr bis 18 Uhr.

Aus dem VDI

mehr

Jugendtreffen

Zukunftspiloten im Summercamp

Teilnehmer des Leipziger Summercamps

Leipzig, wo 2013 der erste Club der VDI-Zukunftspiloten gegründet wurde, war jetzt auch Schauplatz für das erste bundesweite Treffen der mittlerweile zehn Jugendarbeitsgemeinschaften. Neben Workshops standen auch Sport, Abenteuer und persönliches Kennenlernen auf dem Programm.

Schwerpunkt & Meinung

mehr

Kernkraft

Hoch radioaktiver Abfall soll in die Tiefe

Arbeiten im Erkundungsbergwerk Gorleben

Die letzten deutschen Reaktoren sollen 2022 vom Netz gehen. Doch die hoch radioaktiven Abfälle dieser Ära werden noch kommende Generationen beschäftigen. Die 33-köpfige Kommission "Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe" des Deutschen Bundestages, kurz Endlagerkommission, bereitet derzeit die Suche nach dem Standort eines Endlagers für diese Abfälle vor. Die fünf Endlagerexperten des Gremiums sind sich einig: Hoch radioaktiver Abfall gehört in einer tiefen geologischen Formation endgelagert.

stellenangebote

mehr

MÖCHTEN SIE JETZT VDI-NACHRICHTEN.COM NUTZEN?

4 Wochen kostenfrei testen!

VDI nachrichten ist Deutschlands meinungsbildende Wochenzeitung für Technik, Wirtschaft und Gesellschaft.
Auf vdi-nachrichten.com stellen wir Ihnen unsere Artikel digital in voller Länge und optimiert für alle Endgeräte zur Verfügung.

Ob mit PC, Laptop, Tablet oder Smartphone:
Testen Sie das gesamte Angebot von vdi-nachrichten.com jetzt 4 Wochen kostenfrei. Einfach anmelden und überzeugen lassen.

Jetzt kostenfrei testen!

Als VDI nachrichten-Abonnent oder VDI-Mitglied können Sie vdi-nachrichten.com direkt exklusiv nutzen: Zur Anmeldung


MÖCHTEN SIE JETZT VDI-NACHRICHTEN.COM NUTZEN?

JETZT KOSTENFREI TESTEN?