Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Donnerstag, 8. Dezember 2016, Ausgabe Nr. 49

Donnerstag, 8. Dezember 2016, Ausgabe Nr. 49

Gesellschaft

mehr

Schifffahrt

S1 Aufmacher Schifffahrt (2)

Im Funkloch

Vielen Reedern steht das Wasser buchstäblich bis zum Hals. Sie hoffen, Kosten zu sparen, indem sie ihre Handelsflotten digital vernetzen.

Porträt der Woche

Der flinke Netzwerker

Bruno Jacobfeuerborn wechselt ab Januar nicht nur in das neue Vorstandsressort Technik und Innovation der Telekom, sondern übernimmt auch die Geschäftsführung der Deutschen Funkturm.


Energie

Weltkarte für Stromnetze

Forscher der Technischen Universität München (TUM) gaben am Montag bekannt, dass sie derzeit Daten sammeln, die bei der Energiewende helfen sollen. 

Energiepolitik

Häppchenweise Energiezukunft

Die EU setzt auf mehr Energieeffizienz, den Ausbau der erneuerbaren Energien und aufgeklärte Verbraucher, um die in Paris vereinbarten Klimaziele bis 2030 zu erreichen.

Datenschutz

Kritik an der Aufweichung europäischer Regelungen

Referentenentwurf zum Bundesdatenschutzgesetz ruft Kritiker auf den Plan. Sie befürchten weniger Schutz als die europäische Verordnung vorsieht.

Schifffahrt

S1 Aufmacher Schifffahrt (2)

Im Funkloch

Vielen Reedern steht das Wasser buchstäblich bis zum Hals. Sie hoffen, Kosten zu sparen, indem sie ihre Handelsflotten digital vernetzen.


Porträt der Woche

Der flinke Netzwerker

Bruno Jacobfeuerborn wechselt ab Januar nicht nur in das neue Vorstandsressort Technik und Innovation der Telekom, sondern übernimmt auch die Geschäftsführung der Deutschen Funkturm.

Energie

Weltkarte für Stromnetze

Forscher der Technischen Universität München (TUM) gaben am Montag bekannt, dass sie derzeit Daten sammeln, die bei der Energiewende helfen sollen. 

Technik

mehr

Industrie

Wearebles-BU

Mobilcomputer durchdringen Fabrikprozesse

Wie mobile Technologien in den Fabrikhallen eingesetzt werden können, war Thema auf dem Forum „Wearables in der Produktion“ in Heilbronn.

Kommentar

Ich sehe was, was Du nicht siehst

Bisher dienten Brillen vor allem dazu, Sehschwächen auszugleichen. Eine neue Brillengeneration macht dagegen längst Unsichtbares sichtbar, beispielsweise Fabrikanlagen die es noch gar nicht gibt. Virtuelle Realität oder erweiterte Realität (Augmented Reality) heißt die Technik, mit der das nun verwirklicht werden kann.


Parkettnotizen

Italienische Verhältnisse

Italien leidet unter einer Regierungskrise. Mal wieder möchte man sagen. Schließlich hat bislang in der Geschichte der Republik noch nie eine Regierung eine ganze Legislaturperiode durchgehalten. Ministerpräsident Matteo Renzi beendet gerade die 65. Nachkriegsregierung. Das ist ein einsamer Rekord in Europa.

Produktion

Nachhaltige Lösungen im Leichtbau gesucht

CFK & Co helfen, Energie zu sparen. Herstellung und Entsorgung sind aber wenig ressourceneffizient. Helfen könnte ein Dialog aller Beteiligten.

Industrie 4.0

Gefragt sind Konzepte jenseits der Technik

Die Technik für die Vernetzung digitaler Industrieprozesse ist da. Um wirtschaftlich erfolgreich zu sein braucht es nun Standards und nutzbringende Ökosysteme.

Industrie

Wearebles-BU

Mobilcomputer durchdringen Fabrikprozesse

Wie mobile Technologien in den Fabrikhallen eingesetzt werden können, war Thema auf dem Forum „Wearables in der Produktion“ in Heilbronn.


Kommentar

Ich sehe was, was Du nicht siehst

Bisher dienten Brillen vor allem dazu, Sehschwächen auszugleichen. Eine neue Brillengeneration macht dagegen längst Unsichtbares sichtbar, beispielsweise Fabrikanlagen die es noch gar nicht gibt. Virtuelle Realität oder erweiterte Realität (Augmented Reality) heißt die Technik, mit der das nun verwirklicht werden kann.

Parkettnotizen

Italienische Verhältnisse

Italien leidet unter einer Regierungskrise. Mal wieder möchte man sagen. Schließlich hat bislang in der Geschichte der Republik noch nie eine Regierung eine ganze Legislaturperiode durchgehalten. Ministerpräsident Matteo Renzi beendet gerade die 65. Nachkriegsregierung. Das ist ein einsamer Rekord in Europa.

Fokus

mehr

Schifffahrt

Stapellauf ins Digi-Dings

Handelsreedereien stehen mit dem Rücken zur Wand. Nun soll die digitale Anbindung der Schiffe für die notwendige Effizienzsteigerung sorgen.

Zulieferer

Stürmische Zeiten

Leere Auftragsbücher sorgen nicht nur bei asiatischen Werften für Sorge. Auch deutsche Unternehmen müssen sich auf die Flaute einstellen.

Schifffahrt

Ebbe für wasserdichte Finanzierung

Seit 2008 steckt die maritime Wirtschaft im heftigen Wellengang. Doch während die Schiffsbauer langsam wieder eine Handbreit Wasser unterm Kiel spüren, saufen die Reeder weiter ab. Überkapazitäten bei der Tonnage und Probleme bei der Schiffsfinanzierung setzt sie unter Druck.

Schifffahrt

S20 Fokus BU Aufmacherfoto

Stapellauf ins Digi-Dings

Handelsreedereien stehen mit dem Rücken zur Wand. Nun soll die digitale Anbindung der Schiffe für die notwendige Effizienzsteigerung sorgen.


Zulieferer

Stürmische Zeiten

Leere Auftragsbücher sorgen nicht nur bei asiatischen Werften für Sorge. Auch deutsche Unternehmen müssen sich auf die Flaute einstellen.

Schifffahrt

Ebbe für wasserdichte Finanzierung

Seit 2008 steckt die maritime Wirtschaft im heftigen Wellengang. Doch während die Schiffsbauer langsam wieder eine Handbreit Wasser unterm Kiel spüren, saufen die Reeder weiter ab. Überkapazitäten bei der Tonnage und Probleme bei der Schiffsfinanzierung setzt sie unter Druck.

Karriere

mehr

Digitale Arbeit

Die zwei Seiten der modernen Arbeitswelt

Crowdworking wird die Arbeitswelt der Zukunft prägen. Die Spannbreite reicht von schlecht bezahlten Jobs bis zur anspruchsvollen Projektarbeit.

Kommentar

Digitalisierung darf nicht spalten

Monika Grütters war sich nicht zu schade, ihre Botschaft schwulstig zu verpacken: „Die Künstler und Kreativen tragen die Fackel, an der viele andere das Feuer eigener schöpferischer und produktiver Kraft entzünden. “ Die Kulturstaatsministerin betont damit ihre Wertschätzung für Freischaffende, die den Rohstoff Geist nicht mehr vom firmeneigenen Schreibtisch, sondern aus dem Café um die Ecke in die (Unternehmens-)Welt tragen.

Bildung

Die Bundesländer investieren zu wenig in ihre Hochschulen

Die Zahl der Studierenden nimmt zu. Die Finanzierung der Hochschulen hält damit nicht Schritt.

Digitale Arbeit

wend BU Montage

Die zwei Seiten der modernen Arbeitswelt

Crowdworking wird die Arbeitswelt der Zukunft prägen. Die Spannbreite reicht von schlecht bezahlten Jobs bis zur anspruchsvollen Projektarbeit.


Kommentar

Digitalisierung darf nicht spalten

Monika Grütters war sich nicht zu schade, ihre Botschaft schwulstig zu verpacken: „Die Künstler und Kreativen tragen die Fackel, an der viele andere das Feuer eigener schöpferischer und produktiver Kraft entzünden. “ Die Kulturstaatsministerin betont damit ihre Wertschätzung für Freischaffende, die den Rohstoff Geist nicht mehr vom firmeneigenen Schreibtisch, sondern aus dem Café um die Ecke in die (Unternehmens-)Welt tragen.

Bildung

Die Bundesländer investieren zu wenig in ihre Hochschulen

Die Zahl der Studierenden nimmt zu. Die Finanzierung der Hochschulen hält damit nicht Schritt.

Aus dem VDI

mehr

Trinkwasserhygiene

Gefährliche Gefährdungsanalysen?

Aufmacher Trinkwasser BU1

Eine neue VDI-Richtlinie beschreibt die Gefährdungsanalyse, die Abweichungen von den Regeln der Technik einer Trinkwasser-Installation aufdeckt.

Schwerpunkt & Meinung

mehr

Bildung

„Mehr Raum für neue Kulturtechniken“

Mayer BU

Schulen fällt es schwer, für Mint zu begeistern, wenn Technik gesellschaftliches Randthema bleibt, meint Matthias Mayer von der Körber-Stiftung.

stellenangebote

mehr