Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Freitag, 12. Februar 2016, Ausgabe Nr. 06

Freitag, 12. Februar 2016, Ausgabe Nr. 06

Technik & Gesellschaft

mehr

Logistik

S1 Aufmacher Schengen (2)

Schengen aus der Spur

Mit fünf Staaten fing es 1985 an, inzwischen haben sich fast alle europäischen Länder dem Schengener Abkommen angeschlossen. Doch der Abschied von Schlagbäumen war womöglich nur eine Episode. Die Flüchtlingskrise stellt das Europa ohne Grenzen infrage – mit gefährlichen Folgen für Wohlstand und Arbeitsplätze.

Logistik

Nadelöhr nach Norden

Zwischen Hamburg und Flensburg rollt es nicht mehr. Wer in diesen Tagen Waren zwischen Deutschland und Dänemark transportiert, kennt das Nadelöhr des Nordens. Da sind die aktuellen Grenzkontrollen der dänischen Polizei nur ein weiterer Stopp.


Logistik

Schlagbaum gefährdet Just-in-time

Speditionen, Industrieunternehmen, Handwerker, Dienstleister, Touristen – alle profitieren von offenen Grenzen innerhalb Europas. Zerfällt der Schengenraum, werden Logistikketten auseinandergerissen, drohen Kosten in Milliardenhöhe. Vor allem der Automobilbau wäre betroffen – die wichtigsten Fakten im Überblick.

Schengenraum

„In Europa fehlt‘s an politischer Führung“

Zerbricht der Schengenraum? Fällt der europäische Binnenmarkt auseinander? Das EU-Parlament will mit einer eigenen Initiative dem Zerfall entgegenwirken. Fragen an Julia Reda (MdEP), Berichterstatterin des Parlaments.

Safe Harbor

EU-Kommission stellt Datenschutzschild vor

Die Europäische Kommission hat vergangenen Dienstag die Umrisse eines Nachfolgeabkommens für Safe Harbor präsentiert. Kritiker bezweifeln, dass die geplanten Maßnahmen genügen, um im transatlantischen Datenverkehr die Grundrechte der Bürger ausreichend zu schützen.

Logistik

S1 Aufmacher Schengen (2)

Schengen aus der Spur

Mit fünf Staaten fing es 1985 an, inzwischen haben sich fast alle europäischen Länder dem Schengener Abkommen angeschlossen. Doch der Abschied von Schlagbäumen war womöglich nur eine Episode. Die Flüchtlingskrise stellt das Europa ohne Grenzen infrage – mit gefährlichen Folgen für Wohlstand und Arbeitsplätze.


Logistik

Nadelöhr nach Norden

Zwischen Hamburg und Flensburg rollt es nicht mehr. Wer in diesen Tagen Waren zwischen Deutschland und Dänemark transportiert, kennt das Nadelöhr des Nordens. Da sind die aktuellen Grenzkontrollen der dänischen Polizei nur ein weiterer Stopp.

Logistik

Schlagbaum gefährdet Just-in-time

Speditionen, Industrieunternehmen, Handwerker, Dienstleister, Touristen – alle profitieren von offenen Grenzen innerhalb Europas. Zerfällt der Schengenraum, werden Logistikketten auseinandergerissen, drohen Kosten in Milliardenhöhe. Vor allem der Automobilbau wäre betroffen – die wichtigsten Fakten im Überblick.

Technik & Wirtschaft

mehr

Energiewirtschaft

12_BU

Mehr als Apps und Smart Meter

Die Digitalisierung verändert die gesamte Energiewirtschaft. Doch entlang der Wertschöpfungskette ist sie unterschiedlich weit fortgeschritten. Energieversorger haben den Trend erkannt – doch eine klare Strategie fehlt den meisten. Und die Angst schwingt mit, dass Quereinsteiger der Branche die Butter vom Brot nehmen.

Windkraft

Offshore-Zukunft ist eine Boje

Auf festen Plattformen stehen Windkraftanlagen stabil und sicher im Meer. Bisher. Die Zukunft könnte schwimmenden Offshore-Fundamenten gehören. Sie bieten zahlreiche Vorteile gegenüber konventionellen Gründungslösungen.


Umwelt

Schwachstelle Naht ist weg

Stäube lassen sich jetzt gründlicher aus Industrieabgasen abfangen als zuvor. Ein Hersteller aus Sinsheim hat dafür einen Gewebefilter entwickelt, der auf die klassische Nähnaht verzichtet. Das macht den Filter fast undurchlässig. Schweißen und Spritzguss sind dabei der Lösungsansatz.

Biomasse

Weniger Staubausstoß durch Holzvergaser

Mit einem Gegenstromvergaser will ein Ingenieurdienstleister modulare Blockheizkraftwerke auf Holzgasbasis populär machen.

E-Mobilität

Verbrauchsangaben bei E-Autos zu optimistisch

Eine dänische Studie enttarnt offizielle Verbrauchsangaben bei Elektroauto als zu optimistisch. Im Durchschnitt des über zwei Jahre währenden Tests lagen die Werte fast 50 % über den Angaben in den Prospekten.

Energiewirtschaft

12_BU

Mehr als Apps und Smart Meter

Die Digitalisierung verändert die gesamte Energiewirtschaft. Doch entlang der Wertschöpfungskette ist sie unterschiedlich weit fortgeschritten. Energieversorger haben den Trend erkannt – doch eine klare Strategie fehlt den meisten. Und die Angst schwingt mit, dass Quereinsteiger der Branche die Butter vom Brot nehmen.


Windkraft

Offshore-Zukunft ist eine Boje

Auf festen Plattformen stehen Windkraftanlagen stabil und sicher im Meer. Bisher. Die Zukunft könnte schwimmenden Offshore-Fundamenten gehören. Sie bieten zahlreiche Vorteile gegenüber konventionellen Gründungslösungen.

Umwelt

Schwachstelle Naht ist weg

Stäube lassen sich jetzt gründlicher aus Industrieabgasen abfangen als zuvor. Ein Hersteller aus Sinsheim hat dafür einen Gewebefilter entwickelt, der auf die klassische Nähnaht verzichtet. Das macht den Filter fast undurchlässig. Schweißen und Spritzguss sind dabei der Lösungsansatz.

Technik & Finanzen

mehr

Gründungsfinanzierung

Start-ups bluten langsam aus

2015 war kein gutes Jahr für deutsche Hightech-Gründer. Sie erhielten weniger Wagniskapital als 2014. Vor allem das Schlussquartal enttäuschte. Zu diesem Ergebnis kommt das neue Venture Capital Panel der Münchener Consultingfirma FHP und der VDI nachrichten.

Start-up Porträt

Globale Plattform für Gebrauchtmaschinen

Trade Machines bringt weltweit Käufer und Verkäufer von Gebrauchtmaschinen zusammen. Im Angebot sind Land- und Baumaschinen, Technik zur Metall- und Holzbearbeitung, Gabelstapler, Lagertechnik und hier und da auch Kraftwerksturbinen. Anderthalb Jahre nach Gründung arbeiten knapp 30 Mitarbeiter bei dem Berliner Unternehmen.

Parkettnotizen

Biotech für die Börse

Die schwachen Börsenkurse machen es jungen Unternehmen schwer, an Geld zu kommen. Dabei ist die Börse ein gutes Pflaster für Neulinge. Ein Börsengang verteilt die Risiken auf mehrere Schultern.

Gründungsfinanzierung

26_BU

Start-ups bluten langsam aus

2015 war kein gutes Jahr für deutsche Hightech-Gründer. Sie erhielten weniger Wagniskapital als 2014. Vor allem das Schlussquartal enttäuschte. Zu diesem Ergebnis kommt das neue Venture Capital Panel der Münchener Consultingfirma FHP und der VDI nachrichten.


Start-up Porträt

Globale Plattform für Gebrauchtmaschinen

Trade Machines bringt weltweit Käufer und Verkäufer von Gebrauchtmaschinen zusammen. Im Angebot sind Land- und Baumaschinen, Technik zur Metall- und Holzbearbeitung, Gabelstapler, Lagertechnik und hier und da auch Kraftwerksturbinen. Anderthalb Jahre nach Gründung arbeiten knapp 30 Mitarbeiter bei dem Berliner Unternehmen.

Parkettnotizen

Biotech für die Börse

Die schwachen Börsenkurse machen es jungen Unternehmen schwer, an Geld zu kommen. Dabei ist die Börse ein gutes Pflaster für Neulinge. Ein Börsengang verteilt die Risiken auf mehrere Schultern.

Management & Karriere

mehr

Unternehmenskultur

Sie haben Post – vom überforderten  Chef

Manche Firmen verbieten, Mails nach Feierabend zu verschicken. Doch das bringt nichts, sagen Experten. Die Ursache für die E-Mail-Flut liegt laut Center for Creative Leadership in den USA in schlechtem Management.

Strategie

Vorsicht vor zweifelhaften Motivationsinstrumenten

Wer seine Belegschaft mit Mitarbeiter-des-Monats-Wahlen oder ähnlichen Instrumenten beglückt, kann das Gegenteil bewirken und die Belegschaft demotivieren.

Hochschulpolitik

„Wieder nur Grundlagenforschung“

Die Exzellenzinitiative hat einen Verlierer: die Fachhochschulen. Daran wird auch die Neuausrichtung des Förderprogramms nichts ändern. Die Politik ignoriert damit die Schlüsselrolle anwendungsorientierter Forschung, sagt Nicolai Müller-Bromley, Repräsentant der FH-Professoren.

Unternehmenskultur

Bildartikel zu panthermedia_B72739423_5184x3456.jpg

Sie haben Post – vom überforderten  Chef

Manche Firmen verbieten, Mails nach Feierabend zu verschicken. Doch das bringt nichts, sagen Experten. Die Ursache für die E-Mail-Flut liegt laut Center for Creative Leadership in den USA in schlechtem Management.


Strategie

Vorsicht vor zweifelhaften Motivationsinstrumenten

Wer seine Belegschaft mit Mitarbeiter-des-Monats-Wahlen oder ähnlichen Instrumenten beglückt, kann das Gegenteil bewirken und die Belegschaft demotivieren.

Hochschulpolitik

„Wieder nur Grundlagenforschung“

Die Exzellenzinitiative hat einen Verlierer: die Fachhochschulen. Daran wird auch die Neuausrichtung des Förderprogramms nichts ändern. Die Politik ignoriert damit die Schlüsselrolle anwendungsorientierter Forschung, sagt Nicolai Müller-Bromley, Repräsentant der FH-Professoren.

Aus dem VDI

mehr

Veranstaltung

Die Roboter kommen

aufm BU A

Die 37. Herrenalber Gespräche der Evangelischen Akademie Baden und des VDI widmeten sich in diesem Jahr der Autonomie von technischen Systemen. Ziel der Reihe ist die Verknüpfung von aktuellen wissenschaftlichen Themen mit ethischen Herausforderungen aus christlichem Blickwinkel.

Schwerpunkt & Meinung

mehr

Energieforschung

Die Forscher bezwingen peu à  peu die Tücken der Kernfusion

Wendelstein BU

In einem Festakt startete Bundeskanzlerin Angela Merkel letzte Woche das erste Wasserstoffplasma der Kernfusionsanlage Wendelstein 7-X. Zehn Jahre hatte es bis dahin am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald gedauert, seit mit der Montage der derzeit größten Fusionsanlage vom Typ Stellarator begonnen wurde. Zeit und Kosten sind seit Langem die Hauptargumente gegen die weitere Grundlagenforschung auf diesem Sektor.

stellenangebote

mehr

MÖCHTEN SIE JETZT VDI-NACHRICHTEN.COM NUTZEN?

4 Wochen kostenfrei testen!

VDI nachrichten ist Deutschlands meinungsbildende Wochenzeitung für Technik, Wirtschaft und Gesellschaft.
Auf vdi-nachrichten.com stellen wir Ihnen unsere Artikel digital in voller Länge und optimiert für alle Endgeräte zur Verfügung.

Ob mit PC, Laptop, Tablet oder Smartphone:
Testen Sie das gesamte Angebot von vdi-nachrichten.com jetzt 4 Wochen kostenfrei. Einfach anmelden und überzeugen lassen.

Jetzt kostenfrei testen!

Als VDI nachrichten-E-Paper-Abonnent oder VDI-Mitglied mit E-Paper Bezug können Sie vdi-nachrichten.com direkt exklusiv nutzen:
Zur Anmeldung


MÖCHTEN SIE JETZT VDI-NACHRICHTEN.COM NUTZEN?

JETZT KOSTENFREI TESTEN?